- Anzeige -
Montag, 15 April 2019 07:54

Unicorns bestehen Test gegen Solingen Paladins

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Unicorns gewinnen gegen Nord-Zweitligist Solingen im Vorbereitungsspiel mit 40:3 Unicorns gewinnen gegen Nord-Zweitligist Solingen im Vorbereitungsspiel mit 40:3 Foto: (c) Manfred Löffler
Zum ersten Mal zeigten sich die Schwäbisch Hall Unicorns am Sonntag in diesem Jahr im Haller OPTIMA Sportpark. Zu Gast waren die Solingen Paladins aus der GFL2-Nord, die das Vorbereitungsspiel gegen die amtierenden Deutschen Meister und vor rund 1.230 Zuschauern mit 3:40 verloren geben mussten.

„Ich bin mit dem Spiel sehr zufrieden“, sagte Halls Head Coach Jordan Neuman nach dem Testspiel seines Teams am Sonntag. „Ich habe das gesehen, was ich gehofft hatte zu sehen und ich denke, wir sind auf einem guten Weg.“ Mit 40:3 hatte sein Team die Gäste aus Solingen klar geschlagen. Schon kurz vor der Halbzeitpause konnte Neuman bei einer 34:0-Führung damit beginnen, seine zweite und dritte Garde aufs Feld zu schicken.

Mit Spannung war der erste Auftritt des neuen Haller Spielmachers Jadrian Clark erwartet worden. Der zeigte sich gut aufgelegt und bereits in seinem ersten Spiel für Hall hochproduktiv. Besonders mit Receiver Nate Robitaille scheint er schon sehr gut eingespielt zu sein. Dreimal bediente er den amerikanischen Receiver mit Touchdownpässen, einen weiteren warf er auf Ari Adegbesan. Nach eigenem Bekunden will Clark, der bereits 2017 in Kirchdorf und 2018 in Braunschweig erfolgreich in Deutschland gespielt hat, das Jahr 2019 zu seinem bislang besten Jahr machen. Am Sonntag hat er gezeigt, dass er dazu alle Möglichkeiten hat.

Und das obwohl die Unicorns in der Offense noch vier Starter aus dem Meisterteam 2018 schonten. Tyler Rutenbeck, Alessandro Vergani, Daniel Graf und Maurice Schüle haben in der Vorbereitung Blessuren davongetragen und wurden am Sonntag für den Saisonstart in zwei Wochen geschont. In der Defense musste man auf den erkälteten Simon Butsch verzichten.

Neben Jadrian Clark und Nate Robitaille zeigte in der Haller Offense auch Jerome Manyema ein sehr gutes Spiel. Nach der 7:0-Führung durch Robitaille erzielte er das 14:0 mit einem 11-Yard-Lauf und sammelte mit seinen kraftvollen Läufen darüber hinaus viel Raumgewinn für die Haller. Robitaille erhöhte mit zwei weiteren Touchdowns auf 28:0 (alle PAT Tim Stadelmayr) und ein 35-Yard-Pass auf Ari Adegbesan sorgte noch vor der Pause für das 34:0.

Die Haller Defense glänzte am Sonntag mit vier abgefangenen Pässen. Hervorragend führte sich Neuzugang Xequille Harry ein, dem die erste Interception gelang. Ihm gleich taten es Hagen Krauß, Simon Brenner und Junior Nkembi. Sehr stark spielte auch Safety Goran Zec, der in der zweiten Hälfte viel Spielzeit bekam.

Auf Seiten der Gäste überzeugte ein ums andere Mal der Allrounder Daniel Rennich. Egal ob er als Runningback, Receiver, Punter oder Kicker agierte, er war am Sonntag der mit Abstand gefährlichste und erfolgreichste Angreifer seines Teams. Zweimal narrte er die Unicorns mit angetäuschten Befreiungskicks, die er mit starken Läufen in neue erste Versuche für Solingen verwandelte.

Auf Rennichs Rechnung gingen auch die drei Ehrenpunkte der Paladins zum 34:3, die er im dritten Viertel mit einem Fieldgoal aus 37 Yards Entfernung erzielte. Den 40:3-Endstand stellte im letzten Viertel Joshua Haas nach einem Anspiel von James Slack über 12 Yards her.     

Den Unicorns bleiben nun noch zwei Wochen um dem Team den letzten Schliff für den Saisonauftakt in der GFL zu geben. Am 27. April sind um 17:00 Uhr die Marburg Mercenaries zum offiziellen GFL-Seasonopener zu Gast im OPTIMA Sportpark.

Die Punkte für Hall erzielten: Nathaniel Robitaille (18), Tim Stadelmayr (4), Jerome Manyema (6), Aurieus Adegbesan (6) und Joshua Haas (6).

Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network