Noch
bis zum Super Bowl 2018
Anzeige
Samstag, 12 August 2017 10:00

Zink von den Wilddogs: "Mit jedem Sieg wird es schwieriger, die Spannung hochzuhalten"

geschrieben/veröffentlicht von/durch Markus Schulz
Zink: "Straubing geht als Favorit ins Rennen" Zink: "Straubing geht als Favorit ins Rennen" Foto @ Murat Aksu
Die Pforzheim Wilddogs haben sich in einem engen Rennen um die Meisterschaft der Staffel Südwest durchgesetzt: Touchdown24 sprach mit Center Thomas Zink.
Die Regionalliga nur als Zwischenstation? Nur drei Spielzeiten nach dem Aufstieg aus der Oberliga haben die Pforzheim Wilddogs die Meisterschaft der neu gegründeten Regionalliga Südwest gefeiert und bereiten sich nun auf die Aufstiegs-Playoffs vor. Gegner dort: Die Straubing Spiders, Meister der Regionalliga Süd. Doch bevor es soweit ist, sprach Touchdown24 mit Center Thomas Zink.

Touchdown24: Hallo Herr Zink, die Pforzheim Wilddogs haben die erste Meisterschaft der neuen Regionalliga Südwest geholt. Herzlich Glückwunsch dazu. Wie bewerten sie den Saisonverlauf und hatte die Mannschaft damit gerechnet?

Thomas Zink: Zuerst einmal „Danke“ für die Glückwünsche. Nach der Neugründung der Regionalliga Südwest waren nur noch drei Mannschaften der alten Regio mit dabei. Deshalb hatten wir uns schon zu Beginn der Saison einen Platz unter den ersten beiden als Ziel gesetzt. Die erste Hälfte der Saison lief perfekt, aber mit jedem Sieg wird es schwieriger die Spannung hochzuhalten, damit nicht jeder denkt, es wäre ein Selbstläufer. Deshalb und aufgrund von Verletzungen einiger Spieler haben wir uns in der zweiten Saisonhälfte etwas schwerer getan. Zum Finalspiel gegen Weinheim konnten wir dann zum Glück wieder auf fast den ganzen Kader zugreifen.

Touchdown24: Das Rennen mit den Weinheim Longhorns war hart umkämpft, auch die Karlsruhe Engineers konnten gut mithalten, dahinter war das Gefälle in der Liga recht groß. Wie habt ihr das wahrgenommen? Die Liga ist allgemein schwächer als 2016, oder?

Zink: Wir wussten von Anfang an, dass wir mit den Longhorns und dem starken Aufsteiger aus Karlsruhe zwei harte Konkurrenten im Kampf um die Tabellenspitze haben werden. Klar ist, dass die Liga in der Breite etwas schwächer geworden ist, aber was will man erwarten, wenn die Liga von unten her befüllt werden muss und das stärkste Team in die GFL2 aufgestiegen ist? Denke aber, dass die Liga von Jahr zu Jahr stärker wird und sich die Mannschaften der Spitze annähern. 2018 kommt mit Biberach ein ähnlich starker Aufsteiger wie dieses Jahr mit den Engineers.

Touchdown24: Drei Jahre haben die Wilddogs nur von der Oberliga bis zur Meisterschaft eine Liga höher gebraucht. Wie haben sich die Wilddogs in dieser Zeit verändert und was ist der Grund für den sportlichen Erfolg der letzten Jahre?

Zink: Der Grund für den sportlichen Erfolg liegt wohl hauptsächlich an der kontinuierlichen Arbeit aller. Wir haben uns in den letzten drei Jahren auf allen Ebenen weiterentwickelt. Der Trainerstab wurde ausgebaut, es wurde in Trainingsequipment investiert, es konnte ein Fitness- und Gesundheitszentrum als Partner gewonnen werden. Es scheint der richtige Weg, was sich in einer hohen Trainingsbeteiligung bei teilweise drei Trainingseinheiten in der Woche wiederspiegelt. Aber auch die Möglichkeit in einem tollen Stadion zu spielen hat unseren Sport in Pforzheim attraktiver gemacht und den Zuschauerzuspruch explodieren lassen. Vor 1000 Zuschauern zu spielen, motiviert nicht nur die Spieler, sondern macht auch interessant für Sponsoren und hilft Gelder für neue Investitionen zu generieren.

Touchdown24: Vor euch liegen nun die Aufstiegs-Playoffs gegen die Straubing Spiders. Wie stehen eure Chancen?

Zink: Wir freuen uns auf die Herausforderung und wir haben mit Straubing einen relegationserfahrenen, starken Gegner, der klar als Favorit ins Rennen geht. Wenn wir es schaffen, unsere Leistung abzurufen, sehe ich zwei spannende Spiele auf uns zukommen, mit hoffentlich dem bessern Ausgang für uns.

Touchdown24: Sollte euch der Aufstieg gelingen, welche Rolle traut ihr euch in der GFL2 zu?

Zink: Sollten wir den Aufstieg realisieren, liegt ein weiteres Stück harte Arbeit vor uns. Was trauen wir uns zu? Alles andere als zu versuchen, den Klassenerhalt zu schaffen, wäre vermessen. Aber bekanntlich wächst man je mit seiner Aufgabe.

Magazin Store

Ergebnisse GFL

Ergebnisse GFL Spieltag 18

Ergebnisse vom 02.09. bis 03.09. 2017

Dresden Monarchs 35:12 Cologne Crocodiles
Hamburg Huskies 33:29 Hildesheim Invaders
Schwäbisch Hall Unicorns 35:27 Marburg Mercenaries
Braunschweig NY Lions 69:07 Berlin Adler
Stuttgart Scorpions 25:09 Saarland Hurricanes
Frankfurt Universe 38:10 Munich Cowboys
Berlin Rebels 35:21 Kiel Baltic Hurricanes
Allgäu Comets 32:12 Ingolstadt Dukes

Coaches Corner

Erfolgreich passen: Drei Varianten für dein Vertical Stretch Passing Game!

“Concept Passing”, bezeichnet die Idee, ein Playbook auf stets gleichbleibenden Kombinationen aufzubauen, unabhängig von Formation und Alignment der gegnerischen Verteidigung. Viele Mannschaften basieren Ihr komplettes offensives System auf den Ansätzen...

Mehr...

Aktuelle Videos

Der Aufsteiger beim Europameister - ein Spiel mit Erkenntnissen... Produziert mit 200 Prozent Kommunikation (www.200prozent.com)

Facebook

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network