Tampa Bay: NFL sperrt Mike Evans

geschrieben/veröffentlicht von/durch  07.11.2017
Die NFL hat Mike Evans von den Tampa Bay Buccaneers für ein Spiel gesperrt. Der Wide Receiver hatte sich bei der Niederlage gegen die New Orleans Saints unsportlich verhalten.
Genau genommen hatte er abseits des Spieles Marshon Lattimore von den Saints via Bodycheck von hinten niedergestreckt. Lattimore war an der Seitenlinie von Jameis Winston, der zu diesem Zeitpunkt aufgrund seiner Verletzung bereits nicht mehr áktiv am Spiel teilnahm, geschubst worden und hatte daraufhin zurückgeschubst. Das gefiel Evans wohl gar nicht, der sich dann zu einem Bodycheck hinreißen ließ, woraufhin eine Massenrauferei begann.

A. J. Green von den Cincinnati Bengals und Jalen Ramsey von den Jacksonville Jaguars, die sich eine ähnliche Aktion geleistet hatten, wurden noch nicht belangt.

Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

GFL-Vereine frustriert über Änderungen des Verbandes

18.07.2020 GFL Sebastian Mühlenhof

Am Mittwoch hat der AFVD die angepasste Bundesspielordnung und das neue Lizenzstatut verschickt. Das...