Anmelden



- Werbung -

Packers und Bears lassen Sunday Night ultimative NFL-Rivalität aufleben

Advent, Advent, die NFL-Saison rennt… mit Siebenmeilenstiefeln in Richtung Playoffs und dementsprechend brisant kamen viele Matchups der Week 14 um die Ecke. In unserer Spieltagzusammenfassung „Cover Them All“ schauten wir in allen Stadien vorbei und durften neben so mancher engen Kiste auch das 204. Aufeinandertreffen zweier alter Rivalen, der Green Bay Packers und der Chicago Bears, bewundern!

Ravens am Scheideweg: Titel-Contender oder Playoff-Aus?

Die Baltimore Ravens stehen am Scheideweg ihrer Saison: Mit noch fünf Wochen zu spielen hat das Team von Head Coach John Harbaugh laut dem Football Power Index von ESPN in etwa die gleichen Chancen, in das AFC Championship Game einzuziehen (20,8 %) wie die Playoffs komplett zu verpassen (16,6 %). Wo die Ravens, derzeit bei einer Bilanz von acht Siegen und vier Niederlagen, letztlich landen, wird stark davon abhängen, ob sich Quarterback Lamar Jackson aus der vielleicht härtesten Phase seiner Karriere herausziehen kann.

Die Minnesota Vikings versinken im NFL-Niemandsland

Es gab viele plausible Gründe für die jüngste Niederlage der Minnesota Vikings gegen die zuvor sieglosen Detroit Lions, wirklich hören möchte die aber eigentlich niemand. Wer in der NFL so spät in der Saison Opfer eines bis dato erfolglosen Gegners wird, über dem bricht harte und nicht immer rationale Kritik herein. In Minnesotas Fall ist die Pleite aber auch irgendwie sinnbildlich, besiegelt sie trotz vermeintlich überragender Zahlen von Quarterback Kirk Cousins doch abermals ihr Schicksal im grauen Mittelfeld der Liga. Verständlicherweise reicht das vielen im hohen Norden der USA nicht mehr!

Fantasy Football Waiver Wire Week 14 – Holt euch den Thielen-Ersatz!

Week 14 ist in den meisten Fantasy-Ligen die letzte Woche der Regular Season – damit geht es für viele Manager am Wochenende um Alles oder Nichts. Wer jetzt noch große Lücken im Kader oder durch Verletzungen einen Roster-Spot zur Verfügung hat, sollte nicht länger zögern und auf dem Waiver Wire zuschlagen. Auch in Week 14 gibt es wieder einige interessante Optionen, die je nach Ligagröße einen Pickup wert sind.

Chiefs-Defense bestraft Broncos im Sunday Night Football

Wir haben Woche 13 in der NFL-Saison erreicht und damit ging der Blick der Teams so langsam Richtung Playoff-Picture. In unserer Spieltagszusammenfassung "Cover Them all" verraten wir euch, welche Franchises ihre Position stärken konnten - und wer in Hinblick auf die Postseason zittern muss. Im Sunday Night Game unterstrichen die Kansas City Chiefs einmal mehr, dass sie aufgrund ihrer Defense mittlerweile wieder zum engsten Favoritenkreis in der AFC zählen müssen.

Trevon Diggs & das Leben eines NFL-Abfangjägers

Trevon Diggs von den Dallas Cowboys befindet sich gerade einmal in seiner zweiten NFL-Saison, doch der Cornerback hat sich in der härtesten Liga der Welt längst einen Namen gemacht. Seine überragenden acht Interceptions in elf Spielen sind dabei aber nicht nur Branchen-Bestwert und wecken zumindest winzige Erinnerungen an den großen "Night Train" Lane, sie sind auch Ausdruck von der großen Kontroverse um Diggs‘ Leistungen. Denn der "Abfangjäger" schießt auch immer mal am Ziel oder am Receiver vorbei. Eines ist aber so oder so sicher: Trevon Diggs ist mit seiner Spielweise Must-See-TV!

Ravens und Browns liefern sich Sunday-Night-Defensivschlacht

In der Woche Zwölf der aktuellen NFL-Saison konnten die Profis der härtesten Liga der Welt die extra Portionen Truthahn von Thanksgiving abtrainieren. Unsere Spieltagzusammenfassung „Cover Them All“ prüft, wem der Festtagsschmaus besonders gut gemundet haben muss und wem die Völlerei noch ein wenig schwer im Magen lag. Im Sunday Night Football Game zwischen den Baltimore Ravens und den Cleveland Browns ging es dabei extrem eng zu Sache, so wie man es aus Spitzenspielen aus der AFC North gewohnt ist.

Das "Get It Right Thanksgiving" in der NFL

Die Gürtelschnallen aufgemacht, Amerika – es ist Zeit für Thanksgiving! Das US-Erntedankfest ist jedes Jahr nicht nur Anlass zum entspannten Schlemmen im Kreise der Familie, auch die NFL hat seit vielen Generationen ihren festen Platz auf dem Feiertagsmenüplan. Dieses Jahr spielen in den drei Partien jeweils Mannschaften, deren Leistungen zuletzt bei ihnen für so manche Magenverstimmung gesorgt haben. Wer also kann am Feiertag die Weichen wieder auf Erfolg stellen?

Chargers und Steelers liefern NFL-Thriller zur Primetime

Schon ein paar Tage vor Thanksgiving stellte sich die NFL auf ihren ganz persönlichen Football-Feiertag ein und zwar mit einem reich gedeckten Week-Eleven-Tisch. In unserer Spieltagzusammenfassung „Cover Them All“ probieren wir uns durch die einzelnen Gänge beziehungsweise Spiele durch und verraten euch, wo es besonders gut geschmeckt und wo das nötige Salz in der Suppe gefehlt hat. Beim Sunday Night Football Game zwischen den Los Angeles Chargers und den Pittsburgh Steelers war jedenfalls eine ganze Menge Würze mit drin!

Flügellahme Atlanta Falcons hoffen auf Kyle Pitts

Die Atlanta Falcons fuhren am vergangenen NFL-Sonntag eine böse Klatsche gegen die Dallas Cowboys ein, ihre Offense fand dabei so gut wie kein Mittel gegen die Verteidigung ihres ehemaligen Head Coaches Dan Quinn. Viel Zeit zum Ärgern bleibt den „Dirty Birds“ allerdings nicht, bei Thursday Night Football empfangen sie die zuletzt fulminant aufspielenden New England Patriots. Wie so oft in dieser Saison ruhen Atlantas Hoffnungen dabei eigentlich nur auf Quarterback Matt Ryan und seinem Rookie-Tight-End Kyle Pitts.
Nach Oben