Es war die Splash-Verpflichtung in der NFL vor den Playoffs im Jahr 2018. Dez Bryant, der mehrmalige Pro Bowler und ehemalige Star der Dallas Cowboys, schloss sich einem auf dem Papier bereits überragenden Roster der New Orleans Saints an. Bryant, so schien es, war das letzte Puzzlestück, das Drew Brees von seinem zweiten Super-Bowl-Ring trennen könnte. Doch es kam anders, wie wir alle wissen: Der Wide Receiver riss sich seine Achillessehne im ersten Training mit seinem neuen Team, das später dramatisch an den Los Angeles Rams im NFC Championship Game scheiterte – ihr wisst schon, keine Pass Interference und so weiter.
Seit einigen Tagen gibt es das Gerücht, dass die Dallas Cowboys Interesse an einer Verpflichtung von Tom Brady haben. Touchdown24 geht dem Gerücht auf den Grund.
Ein gutes Jahr nach seinem Ende als Head Coach der Green Bay Packers hat Mike McCarthy wieder einen Job als Head Coach in der NFL. Dallas Cowboys lautet seine neue Aufgabe.
Sie haben sich schwer getan, nun ist aber offensichtlich beschlossen, was die meisten NFL-Experten erwartet hatten - die Dallas Cowboys trennen sich von Jason Garrett.
Die Chicago Bears haben das Thursday Night Game gegen die Dallas Cowboys mit 31:24 gewonnen. Bears-Quarterback Mitch Trubisky zeigte dabei seine beste Saisonleistung.
Die Dallas Cowboys haben das Monday Nigh Game von Woche 9 mit 37:18 gegen die New York Giants gewonnen und damit Platz 1 der NFC East vor den Philadelphia Eagles verteidigt.
Die Zeit von Michael Bennett bei den New England Patriots ist vorbei. Der Defensive End wechselt zu den Dallas Cowboys.
Die Dallas Cowboys haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur gefunden. Im mit Spannung erwarteten NFC-East-Spitzenduell gegen die Philadelphia Eagles setzte sich das Team von Head Coach Jason Garrett deutlich mit 37:10 durch.
Die New York Jets haben in Woche 6 der 100. NFL-Saison ihren ersten Sieg der Spielzeit eingefahren. Die Dallas Cowboys enttäuschten hingegen auf ganzer Linie.
Er hat gefordert und gestreikt und am Ende seinen großen Vertrag bekommen. Ezekiel Elliott hat sich nach Angaben von NFL-Reporter Ian Rapoport mit den Dallas Cowboys auf einen Sechsjahresvertrag geeinigt. Dafür zahlt die Franchise aus Texas ihrem Runningback insgesamt 90 Millionen US-Dollar, 50 Millionen davon als Garantie.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Kommentar: Vier weitere Jahre Robert Huber? Vier weitere Jahre Intransparenz

11.03.2020 GFL Sebastian Mühlenhof

Der AFVD-Präsident Robert Huber ist für vier weitere Jahre gewählt worden. Somit gibt es auch in ...