Seit 2019 in der Pro Football Hall of Fame: Tony Gonzalez Seit 2019 in der Pro Football Hall of Fame: Tony Gonzalez Foto: IMAGO / Icon SMI

Replay: Tony Gonzalez – der Tight End mit den magischen Händen

geschrieben/veröffentlicht von/durch  Dirk Krasky 03.05.2021
Mit Kyle Pitts ist eines der größten Talente auf der Position des Tight Ends in der ersten Draftrunde vom Board gegangen. Ob er in der NFL die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen kann, wird die Zukunft zeigen. Auch, ob er an einen der größten Tight Ends der Liga-Geschichte herankommen wird: Tony Gonzalez. Ein Zufall, dass Pitts ausgerechnet bei den Atlanta Falcons landete, wo Gonzalez 2013 seine Karriere beendete.
6,50 € inkl. MwSt. TD24 Heft 46 - JUN 2021 Noch 106 vorhanden Zum Produkt


Wer ist der beste Tight End der NFL-Geschichte? Tony Gonzalez? Er ist jedenfalls ein Gigant der Statistiken. In seinen 17 Spielzeiten in der NFL verpasste Gonzalez lediglich zwei Spiele der regulären Saison. Insgesamt brachte es der Ausnahmeathlet auf 270 absolvierte Spiele und das auf einer Position, auf der man sich schnell die ein oder andere schwerere Verletzung zuziehen kann. Unglaubliche 254 Mal stand er dabei als Starter auf dem Gridiron. Bei den Karriere-Receiving-Yards steht Gonzalez mit 15.127 Yards auf Position sechs der NFL-Historie, auf Position eins thront weiterhin unangefochten 49ers-Legende Jerry Rice. Doch genau hier macht sich das einzigartige Talent und die wahre sportliche Größe von Gonzalez bemerkbar. Sowohl Rice als auch alle vier weitere Spieler vor ihm im Ranking sind oder waren Wide Receiver, also ein ganz anderer Spielertyp.

Natürlich wurde Gonzalez während seiner Karriere auch in den Pro Bowl gewählt. Doch hier sind die Spielzeiten weitaus leichter zu zählen, in denen er nicht gewählt wurde. Ganze drei waren dies, sprich im Umkehrschluss: Gonzalez wurde 14 Mal mit Pro-Bowl-Ehren für seine Leistungen gewürdigt. Sechs All-Pro-Titel stehen zudem in seiner Vita. 111 Touchdowns gelangen ihm in seiner Karriere, 76 für die Chiefs und 35 für die Falcons. Damit war er auch der erste Tight End überhaupt, der mehr als 100 Touchdowns generieren konnte. Auch war Gonzalez der erste Spieler auf seiner Position, dem es in einer Spielzeit gelang, mehr als 100 Pässe zu fangen (102 im Jahr 2004). Gonzalez wurde ins NFL 2000s All-Decade Team gewählt, natürlich, wenn nicht er, wer dann? Allerdings ein Ziel erreichte Gonzalez nie: Einmal die Vince Lombardi Trophy in seinen Händen zu halten. Dabei waren eben diese Hände doch sonst so außerordentlich fangsicher.

Lederallergie? Fehlanzeige!

Wenn man sich die Bilder oder Videos zu den Spielen von Gonzalez anschaut, dann fällt der Blick zweifelsohne auf dessen Hände und Handschuhe. Hat sich der Tight End diese etwa vor jedem Catch mit Harz eingerieben? Gibt es eventuell versteckte Widerhaken, eine unbekannte Art von Leder-Magneten, oder andersartige Hilfsvorrichtungen, um das begehrte Ei so fest und sicher in den Händen zu halten? Vielleicht Alchemie? Oder ist Gonzalez doch von einem anderen Stern? Fakt ist und alleine dies ist bewiesen: In seiner gesamten Karriere fumbelte Gonzalez bei 1325 Receptions lediglich sechsmal den Football. Wahnsinn!!! Dabei hatte der Modellathlet mit der Größe von 1,96 Metern und 112 Kilogramm zuerst gar kein Interesse am Football, ja an Sport generell.

Anthony David Gonzalez wurde am 27. Februar 1976 in Torrance, Kalifornien, geboren. Wenig interessierte sich der kleine Tony in der ersten Zeit an der Schule für das sportliche Geschehen. Ganz und gar unpassend für einen späteren Ausnahmesportler erscheint im Nachhinein diese Zeit, wo doch heutzutage bereits im frühen Kindesalter sämtliche Weichen gestellt werden. Erst als sein älterer Bruder Chris ihn für das Basketballspielen begeisterte, änderte sich dies. Im Laufe seiner Zeit an der Huntington Beach High School bekam der Tony auch seinen Spitznamen. Einem sogenannten “Schulhof-Tyrann“ stellte sich Tony mutig in den Weg und gebot diesem Einhalt. Ob es dabei auf beiden Seiten zu körperlichen Schäden jedweder Art gekommen ist, lässt sich heute nicht mehr zweifelsfrei belegen. Allerdings hatte sich für Gonzalez danach im wahrsten Sinne etwas schlagartig verändert. Von nun an wurde “Gonzo“ vom unscheinbaren Schüler zum anerkannten Schulkameraden. Auch auf seine sportliche Zukunft hatte dies Auswirkungen. Neben dem Basketball entdeckte er das lederne Ei für sich. In seinem Senior-Schuljahr erlangte Gonzo in beiden Sportarten Auszeichnungen. Im Football wurde er sogar als Tight End und Linebacker ins All American Team berufen. Gonzalez musste sich allerdings die Auszeichnung “Athlet of the Year“ der Orange County High School mit einem gewissen Tiger Woods, wahrscheinlich bester Golfspieler aller Zeiten, teilen.

College und Karriere

Auch am College fuhr Gonzalez - was den Sport anbetraf - zweigleisig. An der University of California in Berkeley spielte er sowohl Basket- als auch Football. Doch schließlich war es an der Zeit, sich für eine der beiden Sportarten zu entscheiden. “Die Entscheidung war dann doch sehr einfach“, bekannte Gonzalez später in einem Interview. Er hatte sich dem Spiel mit dem Leder-Ei verschrieben. 1996, in seinem letzten College-Jahr, wurde Gonzalez mit All-American- und All-Pac-10-Ehrungen ausgezeichnet. Da er auf sein Senior-Jahr verzichtete, stand einer frühen Einberufung beim Draft 1997 nichts mehr im Weg. Und so war es an den Chiefs, sich den Tight End mit den “smoothen Händen“ in ihre Reihen zu holen. In Runde eins an 13. Position schlug General Manager Carl Peterson zu und holte in Gonzalez eine geeignete Anspielstation für Quarterback Rich Gannon. Unter Head Coach Marty Schottenheimer wurde Gonzalez in allen Saisonspielen eingesetzt und mit zwei Touchdowns und 368 Yards Raumgewinn konnte er seinen Teil zum Einzug in die Playoffs beisteuern. Wer von den Verantwortlichen in Kansas City hätte damals geahnt, dass dies der Beginn einer zwölf Jahre andauernden Zusammenarbeit werden würde?

Bereits in seiner zweiten Saison konnte die Nummer 88 seine Werte in Yards und Receptions nahezu verdoppeln. In seiner dritten Spielzeit explodierten diese Statistiken förmlich. In lediglich 15 Spielen fing Gonzalez 76 Mal den Ball und erzielte damit 849 Yards und 11 Touchdowns, wohlgemerkt als Tight End. So mancher Receiver verblasste angesichts solcher Statistiken. Folgerichtig wurde Gonzalez in seinen ersten Pro Bowl gewählt. Von da an war der Tight End in jedem Pro Bowl bis einschließlich 2008 vertreten, ganze zehn Jahre in Folge. Seine statistisch beste Season hatte Gonzalez 2004, als er mit 102 gefangenen Pässen 1259 Yards eroberte. Auch in den folgenden Jahren war der Tight End eine verlässliche Größe im Gameplan seiner Offense. Selbst in den Spielzeiten 2007 und 2008, als der Franchise aus Kansas City zusammengenommen nur sechs Siege gelangen, holte Gonzalez jeweils mehr als 1000 Yards raus.

Wechsel nach Atlanta

Es folgte der Wechsel nach Atlanta. Hier spielte der Tight End eine etwas untergeordnetere Rolle als noch im System der Chiefs, was zur Folge hatte, dass Gonzalez nicht mehr ganz an seine fabelhaften Werte anknüpfen konnte. Allerdings erreichten die Falcons in den Spielzeiten 2010, 2011 und 2012 jeweils die Playoffs. Doch bis auf 2012 war für Gonzalez wie schon zu Chiefs-Zeiten in der ersten Runde Schluss. So kommt einer der herausragenden Athleten der Regular Season in den Playoffs nur auf magere 30 gefangene Pässe für 286 Yards und vier Touchdowns.

Anscheinend gehört doch noch etwas mehr dazu, sich einen Super-Bowl-Ring an den Finger stecken zu dürfen und die Vince Lombardi Trophy in den Himmel zu strecken. Mag der Einzelne auch noch so gut sein, es ist immer ein Team, was auf dem Gridiron steht. Im Fall von Gonzalez mag das tragisch anmuten, doch hat der Tight End wahrlich neue Maßstäbe gesetzt, an der sich aktuelle und zukünftige Generationen ihre Zähne ausbeißen werden, vielleicht auch Kyle Pitts.

Anmerkung: In unserer Rubrik "Replay" blicken wir auf frühere Artikel unserer Print-Ausgaben zurück. Gefallen Dir die Artikel und willst Du sie direkt bei Veröffentlichung lesen, dann schau doch in unseren Online-Shop und hole Dir das aktuelle Magazin oder gleich ein kostengünstiges Abo.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden