Packers: Rodgers unterschreibt neuen Rekordvertrag
NFL
Aaron Rodgers ist neuer NFL-Rekordverdiener. Der Quarterback der Green Bay Packers erhält für eine Verlängerung um vier Jahre insgesamt 134 Millionen US-Dollar.


Damit erreicht der 34-Jährige einen Jahreslohn von 33,5 Millionen US-Dollar. Bisher hatte Matt Ryan von den Atlanta Falcons mit 30 Millionen per anno das Feld angeführt. Die Vertragssumme beinhaltet einen Unterschriftenbonus von 57,5 Millionen, so dass Rodgers, der seit 2005 bei den Packers unter Vertrag steht, im ersten Jahr auf ein Einkommen von 80 Millionen US-Dollar kommt.

Rodgers hat in seiner bisherigen Karriere bereits Pässe für 38.502 Yards geworfen, dabei 313 Touchdowns bei nur 78 Interceptions erzielt. 2017 hatte er nach einem Bruch des Schlüsselbeins längere Zeit pausieren müssen, so dass Green Bay zum ersten Mal seit acht Jahren die Playoffs verpassten.
Gleichzeitig schickten die Packers Backup-Quarterback Brett Hundley gegen einen Sechstrundenpick zu den Seattle Seahawks.


Top