Bei den Rams entlassen: Runningback Todd Gurley Bei den Rams entlassen: Runningback Todd Gurley imago images / ZUMA Press

Nicht ganz unerwartet: Rams trennen sich von Todd Gurley

geschrieben/veröffentlicht von/durch  Dirk Kaiser 19.03.2020
Die Los Angeles Rams haben das Kapitel Todd Gurley beendet. Der Runningback läuft nach einer Knieverletzung 2018 seiner Form hinterher.
Der Erstrundenpick von 2015 war nach der Übernahme von Sean McVay als Head Coach der Rams zum Erfolgsgaranten mutiert. 2017 und 2018 erlief der aktuell 25-Jährige insgesamt 2556 Yards und fing Pässe für weitere 1368 Yards.In dieser Zeit erzielte Gurley 40 Touchdowns und war mit dafür verantwortlich, dass die Rams am Ende der Saison 2018 im Super Bowl gegen die New England Patriots standen.

In diesem Finale hatte Gurley allerdings erstaunlich wenig Spielanteile und später kam heraus, dass er an Athrose im Knie leidet. Das Problem für die Rams: Sie hatten Gurley 2018 mit einem Vierjahresvertrag über 57,5 Millionen US-Dollar ausgestattet, mit einer Garantie in Höhe von 45 Millionen. Die Trennung jetzt kostet Los Angeles einen Dead Cap von 20,15 Millionen Dollar, was letztendlich über 10 Prozent des Cap Spaces bedeutet. 

Eine enorme Hypothek, doch offensichtlich hatte sich trotz Bemühungen kein Trade-Partner für Gurley gefunden.

Dieser Artikel ist zur Zeit leider nicht verfügbar.
6.50 EUR
Heft 32 Ausgabe APR 2020 Deines American Football Magazins TOUCHDOWN24.



TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Cougars verlieren Head Coach aufgrund der unklaren Situation

17.06.2020 GFL2 Sebastian Mühlenhof

Philipp Stursberg hat am vergangenen Sonntag auf Facebook seinen Rücktritt erklärt. Damit kommt vo...