Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

NFL - National Football League

Munich Games: Wer ist der wahrscheinlichste Gegner der Carolina Panthers?

Auch in diesem Jahr weht die Flagge der NFL wieder gemeinsam mit der deutschen und amerikanischen unter dem Dach der Allianz-Arena in München. Foto © IMAGO / GEPA pictures

Die Carolina Panthers werden im Herbst 2024 als Heimteam an den Munich Games in der Allianz Arena auflaufen. Bevor die NFL während ihres Schedule-release-Events sowohl Datum als auch Gegner der Carolina Panthers veröffentlichen, werfen wir einen Blick auf die möglichen Teams, die sich mit den Panthers in München messen werden.

Willst du Infos über die Tickets für die Munich Games 2024 erhalten? Hier findest du den offiziellen Registrierungslink der NFL:              
 https://shp.csharmony.epsilon.com/pages/NFL_US/Germany_ROI/?ck=

Der Schedule

Die Panthers treffen 2024 natürlich jeweils wieder zweimal auf ihre Konkurrenten aus der NFC South Division. Jeweils einmal heim und auswärts wird man auf die Atlanta Falcons, die New Orleans Saints sowie die Tampa Bay Buccaneers treffen. Nebst diesen sechs Spielen treffen die Panthers auf die NFC East (Philadelphia Eagles, Dallas Cowboys, New York Giants und Washington Commanders) sowie die AFC West (Kansas City Chiefs, Los Angeles Chargers, Denver Broncos und Las Vegas Raiders). Die restlichen Gegner für 2024 sind die Arizona Cardinals, die Chicago Bears und die Cincinnati Bengals.

Away Games

Die Carolina Panthers tragen eines ihrer Heimspiele in München aus. Alle Auswärtsspiele fallen als Gegner für München grundsätzlich weg. Auswärts spielen die Panthers gegen folgende Teams:

Atlanta Falcons
New Orleans Saints
Tampa Bay Buccaneers
Philadelphia Ealges
Washington Commanders
Denver Broncos
Las Vegas Raiders
Chicaco Bears

Home Games

Folgende Heimspiele träge Carolina dieses Jahr aus:

Atlanta Falcons
New Orleans Saints
Tampa Bay Buccaneers
Dallas Cowboys
New York Giants
Kansas City Chiefs
Los Angeles Chargers
Arizona Cardinals
Cincinnati Bengals

Eines dieser neun Spiele wird in München stattfinden. Aber welches Team wird es sein?

Die unwahrscheinlichsten Duelle

Das die Panthers ein Divisonalspiel in München austragen, ist eher unwahrscheinlich. Zudem haben alle drei Teams aus der Division in den letzten zwei Jahren bereits ein internationales Spiel ausgetragen: Die New Orleans Saints trafen 2022 in London auf die Minnesota Vikings (25:28), die Atlanta Falcons trafen letzte Saison in London auf die Jacksonville Jaguars (7:23) und die Tampa Bay Buccaneers trugen 2022 ihr Heimspiel in München gegen die Seattle Seahawks aus (21:16).

Nebst den Divisionalspielen ist auch das aufeinandertreffen mit den Chicago Bears in München eher unwahrscheinlich. Die Bears tragen 2024 eines ihrer Heimspiele in London aus und sind damit bereits Teil eines internationalen Spiels.

Ein letzter, eher unwahrscheinlicher Gegner: Die Kansas City Chiefs. Die Chiefs waren sowohl 2018 als auch 2019 an den internationalen Spielen in Mexico beteiligt und spielten letzte Saison ihr Heimspiel gegen die Miami Dolphins in Frankfurt (21:14). Das die Chiefs bereits wieder an einem internationalen Spiel teilnehmen ist eher unwahrscheinlich, obwohl sie natürlich ein Publikummagnet darstellen würden.

Die wahrscheinlicheren Duelle

Fallen die Auswärtsspiele sowie die unwahrscheinlichen Duelle weg, so bleiben fünf mögliche Gegner übrig: Die Los Angeles Chargers, die Cincinnati Bengals, die Dallas Cowboys, die New York Giants und die Arizona Cardinals.

Die Los Angeles Chargers spielten 2018 in London gegen die Tennessee Titans (20:19) und 2019 in Mexico gegen die Kansas City Chiefs (17:24). Insgesamt waren sie bereits drei Mal Teil eines internationalen Spiels. Ein Spiel in München ist (grundsätzlich) nicht auszuschliessen.

Auch die Cincinnati Bengals waren in den letzten Jahren in England unterwegs: 2016 trennte man sich mit einem Unentschieden (27:27) von den Washington Commanders (damals noch Redskins), 2019 verlor man mit 10:24 gegen die Los Angeles Rams. Mit dem Erfolg in den letzten Jahren und Starquarterback Joe Burrow wären die Bengals ein spannendes Team für München.

Die Dallas Cowboys haben bis anhin erst ein einziges Mal ein internationales Spiel ausgetragen – und feiern dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. 2014 besiegte man in London die Jacksonville Jaguars (31:17). Einzig die Pittsburgh Steelers sind noch länger ohne internationales Spiel unterwegs (2013, 27:34 Niederlage gegen die Minnesota Vikings). Americas team in München? Auch interessant.

Die New York Giants waren bis anhin international erfolgreich: 2015 in England gegen die Los Angeles Rams (17:10) und 2022, ebenfalls in England, gegen die Green Bay Packers (27:22). Für die Giants spricht wahrscheinlich eine grössere internationale Fanbase, weil schon New York an sich ein gutes Pflaster für internationales Marketing darstellt.

Last but not least: Die Arizona Cardinals. 2017 in England mit einer Blamage (0:33 gegen die Los Angeles Rams), 2022 in Mexico mit einer weiteren hohen Niederlage gegen die San Francisco 49ers (10:38). Die internationalen Spiele waren bis anhin für die Cardinals nicht von Erfolg gekrönt. Ob Kyler Murray mit seiner neuen Wunderwaffe Marvin Harrison Jr. gegen die Carolina Panthers in München einen Sieg einfahren könnte? Nicht unmöglich.

Der Favorit

Letztes Jahr waren bei den internationalen Heimspielen die AFC-Teams als Heimteam gesetzt (Jaguars, Bills, Titans, Chiefs, Colts). Alle Spiele wurden gegen andere AFC-Teams ausgetragen – bis auf das Spiel der Jaguars, die eine kleine Ausnahme bilden und jedes Jahr in London ein Heimspiel austragen.

Vor zwei Jahren waren die NFC-Teams international als Heimteams gesetzt (bis auf die Jaguars, die wiederum ein Heimspiel ausgetragen haben) – die Gegner: alles NFC-Teams. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Panthers also auf ein NFC-Team treffen werden, ist auf jeden Fall höher. Die Los Angeles Chargers und die Cincinnati Bengals würden somit aus dem Kreise der wahrscheinlichen Duelle ausscheiden.

Die Dallas Cowboys sind Americas Team – und führen die NFL seit 2009 im Zuschauerschnitt bei Heimspielen an. Im AT&T-Stadium sind im Schnitt 90'000 Zuschauer anwesend – der Ligaschnitt liegt bei 69'000. Zahlen, die für ein Auswärtsspiel offensichtlich irrelevant sind – und doch sagt mir mein Bauchgefühl, dass Dallas (noch) an keinem internationalen Spiel teilnehmen wird.

Zwischen den Arizona Cardinals und den New York Giants kann ein Münzwurf entscheiden. Zwei NFC-Teams, die die Voraussetzungen erfüllen und im Herbst auf die Panthers treffen könnten. Aufgrund des grösseren Marktes in New York, von dem ich glaube, dass er mehr internationale Fans angelockt hat, tippe ich für das Spiel in München auf ein Aufeinandertreffen der Carolina Panthers und der New York Giants.

Über den/die Autor/in
Andri Töndury
Andri Töndury
Online-Redaktion
Andri gehört bei touchdown24.de zu den Beat Writern und schreibt hauptsächlich über die NFL

Du musst über einen Account (Registrierung) bei uns verfügen um Kommentare posten zu können.

Aktuelle Ausgabe

Preis: 8.90 EUR

NFL meistgeklickt

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

× Progressive Web App | Add to Homescreen

Um diese Web-App auf Ihrem iPhone/iPad zu installieren, drücken Sie das Symbol. Progressive Web App | Share Button Und dann zum Startbildschirm hinzufügen.

× Web-App installieren
Mobile Phone
Offline – Keine Internetverbindung
Offline – Keine Internetverbindung