Anzeige
Montag, 09 Oktober 2017 08:31

Hymnenstreit spitzt sich zu: Jerry Jones droht Spielern

geschrieben/veröffentlicht von/durch Markus Schulz
Die Gemütslage in der NFL hinsichtlich der politischen Debatte um das Verhalten der Spieler während des Abspielens der Nationalhymne scheint sich zu drehen. 
Jerry Jones, Inhaber der Dallas Cowboys, ist offenbar nicht mehr gewillt, die politischen Proteste von Spielern seiner Mannschaft zu tolerieren. "Wenn Spieler sich respektlos gegenüber unserer Flagge verhalten, werden sie nicht mehr spielen", sagte der 74-Jährige. Trotzdem hatten die Defensivspieler David Irving und Damontre Moore die Faust während der Hymne nach oben gereckt.

Ausgabe 2 Jetzt noch schnell bestellen!Jones sagte gegenüber einem Reporter der 
Dallas Morning News, der Irving und Moore bei der Aktion gesehen hatte: "Wir werden die Flagge respektieren. Aber wenn sie sagen, sie haben es gesehen, dann haben sie es gesehen. Aber wir stehen als Team zusammen. Wir haben zum Ausdruck gebracht, dass wir zusammen stehen."

Trotz der Aktion von Irving und Moore scheint nun ausgerechnet "Americas Team" voranzugehen und die politischen Proteste seiner Spieler nicht länger zu tolerieren.

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network