Cowboys überrollen Eagles in Division-Gipfel
NFL
Die Dallas Cowboys haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur gefunden. Im mit Spannung erwarteten NFC-East-Spitzenduell gegen die Philadelphia Eagles setzte sich das Team von Head Coach Jason Garrett deutlich mit 37:10 durch.


Angeführt von Quarterback Dak Prescott (21/27, 239 yds., TD, INT) und Superstar Ezekiel Eliott (22 car., 111 yds., TD) setzte sich "America's Team" bereits zur Halbzeit mit 27:7 ab und ließ in Durchgang zwei nichts mehr anbrennen. Dank des Erfolgs stehen die Cowboys (4-3) wieder an der Spitze der NFC East, während die enttäuschenden Eagles (3-4) einen bitteren Rückschlag im Kampf um die Division-Krone hinnehmen mussten.

In den früheren Abendspielen konnten die 49ers und Packers ihre Erfolgsserien fortsetzen. San Francisco (6-0) gewann in einer umkämpften Regenschlacht mit 9:0 bei den Washington Redskins (1-6) und bleibt damit neben den Patriots als einziges Team in der NFL ungeschlagen. Bei den Packers (6-1) war dagegen Aaron Rodgers mit fünf Pass-Touchdowns beim 42:24-Erfolg über die Oakland Raiders (3-3) der entscheidende Mann.

Einen wichtigen Sieg landeten zudem die Indianapolis Colts, die im AFC-South-Gipfel die Houston Texans mit 30:23 schlugen und sich mit einer Bilanz von vier Siegen und zwei Niederlagen vor Houston (4-3) an die Spitze der Division setzten.

Hier geht es zu den Ergebnissen.


Top