Blockbuster-Trades: Rams holen Ramsey und schicken Peters zu den Ravens
NFL
Die Los Angeles Rams haben nochmal für Aufsehen gesorgt und zwei Trades mit namhaften Spielern vollzogen. Von den Jacksonville Jaguars kommt Jalen Ramsey, dafür geht Marcus Peters zu den Baltimore Ravens.

Die Dienste von Cornerback Ramsey, der in den vergangenen Wochen mehrfach bekundet hatte, die Jaguars verlassen zu wollen, ließ sich General Manager Les Snead zwei Erstrundenpicks (2020 und 2021) sowie einen Viertrundenpick (2021) kosten.

Ein Trade, der für alle Beteiligten Sinn macht, auch wenn der Preis hoch war. Die Rams befinden sich im Titelfenster und haben sich nach zuletzt drei Niederlagen noch einmal signifikant verstärkt. Ramsey, einer der besten Defensive Backs der Liga, kann nun um den Titel mitspielen und zu einem Aushängeschild der Franchise werden, insbesondere nachdem die Rams das neue Stadion in Inglewood bezogen haben werden. Die Jaguars werden ihrerseits erkannt haben, dass sie auch dieses Jahr über Mittelmaß nicht hinauskommen und haben nun die Chance mit den gewonnenen Erstrundenpicks ihr Team neu zu strukturieren.

Um Ramsey bezahlen zu können, trennte sich das Team von Marcus Peters, ebenfalls Cornerback. Dafür erhielt das Team ein noch nicht näher definiertes Draftrecht 2020 von den Baltimore Ravens.

Top