Philipp Stursberg hat am vergangenen Sonntag auf Facebook seinen Rücktritt erklärt. Damit kommt vor einer Meldung der Lübeck Cougars zuvor, die diese Nachricht gerne selbst veröffentlichen hätten.
Er gewann Meisterschaften in Australien und Brasilien - und war der erste Quarterback, der die Cougars einst in der GFL anführte: Jetzt kommt Spielmacher Andrew Hill zur Saison 2020 zurück nach Lübeck.
Die Elmshorn Fighting Pirates müssen am 13. GFL 2-Spieltag das erste Mal dem Gegner das Jubeln überlassen. Der Meister 2019 unterlag vor 908 Zuschauern im Krückaustadion gegen die Lübeck Cougars mit 28:42 (14:7, 0:7, 7:21, 7:10). „Es ist immer ärgerlich, wenn man verliert, aber wir haben das schon bewusst in Kauf genommen und viel mit der zweiten Garde gespielt, damit wir den Startern mal eine Pause gönnen können. Wir müssen ja nicht unnötig ins Risiko gehen“, sagte Pirates-Headcoach Jörn Maier, der aber auch anerkannte, dass der Gegner „mit seinen Top-Spielern eine gute Partie abgeliefert hat“.
Seit dem vergangenen Wochenende steht der Meistertitel für die Zweitliga-Footballer der Elmshorn Fighting Pirates in der GFL 2-Nordstaffel endgültig fest. Nun kommt an diesen Sonntag der Tabellenzweite Lübeck Cougars ins Krückaustadion (Kickoff 16 Uhr, Einlass 14 Uhr). Zwar haben die Lübecker – zwölf Spiele, neun Siege, drei Niederlagen – als Tabellenzweiter keine Chance mehr, die in allen zwölf Begegnungen ungeschlagenen Elmshorner zwei Spiele vor dem regulären Saisonende noch einzuholen, aber "Lübeck kommt bestimmt nicht zum Gratulieren", mutmaßt Sportdirektor Max Paatz, der, trotz der komplett geklärten Kräfteverhältnisse, ein emotionales und hochklassiges Derby erwartet.
Siebter Sieg in Serie, die beste Offensiv-Leistung des Jahres, Tabellenplatz zwei gefestigt: Die Lübeck Cougars haben ihre starke Form mit einem deutlichen 48:17 (21:3)-Heimsieg gegen die Troisdorf Jets untermauert. 1100 Fans bekamen am Buniamshof dabei eine gute Show geboten - gleich sieben Touchdowns konnten die "Berglöwen" feiern. Die Cougars-Punkte erzielten Aaron Milton (18), Mike Kresowaty, Quentin Williams (beide 12) und Eric Schlomm (6).
Die Troisdorf Jets haben auch das Rückspiel gegen die Lübeck Cougars verloren. Nach einem ordentlichen Start brachen die Jets im zweiten und dritten Spielviertel vollkommen ein und kassierten eine verdiente 17:48-Niederlage am Buniamshof.
Die Lübeck Cougars haben bei den Langenfeld Longhorns den verrücktesten Sieg in ihrer  über 30-jährigen Clubgeschichte gefeiert. Zehn Sekunden vor dem Ende lagen die "Berglöwen" noch mit 32:39 zurück. Am Ende holten sie einen 45:39-Sieg. Jamie Dale erzielte zwei Touchdowns binnen weniger Sekunden.
Das Team stürmte das Feld, die mitgereisten Fans lagen sich in den Armen - und bei Quarterback Quentin Williams flossen sogar Tränen: Mit einem unglaublichen Finish haben sich die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars mit 29:28 (13:21) den zweiten Derby-Sieg des Jahres gegen die Hamburg Huskies gesichert.
Zwei Spiele binnen sieben Tagen gegen den gleichen Gegner: Dank eines kuriosen Spielplans müssen die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars am Samstag (16 Uhr/Hammer Park) erneut gegen Erstliga-Absteiger Hamburg Huskies ran.
Die Elmshorn Fighting Pirates gewinnen das Landesderby bei den Lübeck Cougars mit 35:14 (6:0, 15:0, 7:7, 7:7) und sind damit nach dem vierten Spieltag weiterhin ungeschlagener Spitzenreiter der GFL 2-Nordstaffel.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Cougars verlieren Head Coach aufgrund der unklaren Situation

17.06.2020 GFL2 Sebastian Mühlenhof

Philipp Stursberg hat am vergangenen Sonntag auf Facebook seinen Rücktritt erklärt. Damit kommt vo...