Am Samstag kommt es zum Hinspiel in der Relegation für die GFL-Südstaffel. Die Saarland Hurricanes, Tabellenletzter der GFL, empfangen die Kirchdorf Wildcats, Meister der GFL2-Südstaffel.
Mit den Sommerferien geht auch die Footballsaison in Bayern zu Ende. Eigentlich! Doch nicht im Niederbayern des Jahres 2017.
Jetzt ist es amtlich. Nach einer 9:25-Niederlage im Abstiegs-Endspiel bei den Stuttgart Scorpions müssen die Saarland Hurricanes um die Erstliga-Zugehörigkeit fürchten.
Die Kirchdorf Wildcats dürfen vom Aufstieg in die GFL träumen. Nach einem 34:12 im Spitzenspiel gegen die Ravensburg Razorbacks sind die Kirchdorfer Meister.
Um sich eine realistische Chance auf den Meistertitel zu sichern, mussten die Kirchdorf bei ihrem letzten Auswärtsspiel gegen die Gießen Golden Dragons gewinnen.
Mit den Spielergebnissen der letzten Wochen bleiben letztlich noch zwei Kandidaten für die Meisterschaft in der GFL2 Süd übrig: die Ravensburg Razorbacks und die Kirchdorf Wildcats.
Im Spitzenspiel der GFL2 setzen sich die Kirchdorf Wildcats am Samstag auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg mit einem 33:22 Sieg gegen die Franken durch und haben nun große Chancen auf den Meistertitel in der 2. Liga.
In einer 30 Grad Hitzeschlacht siegen die Kirchdorf Wildcats gegen die Fursty Razorbacks mit 37:6 und bleiben auf ihrem ausgegebenen Kurs im Kampf um die Meisterschaft.
Schon lange hat es keinen Vergleich mehr mit den Fursty Razorbacks gegeben. Beide Traditionsclubs stehen sich seit Jahren wieder einmal in der GFL2 gegenüber.
Mit einem 41:15 Sieg im Gepäck traten am Sonntag Abend die Kirchdorf Wildcats die Heimreise von den Albertshausen Crusaders an.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Streit um Haftungsfreistellung - "Mündliche Einigung vom Tisch"

08.06.2020 GFL Sebastian Mühlenhof

Die Teams der GFL und der AFVD hatten um die Saisonplanung 2020 gerungen und gestritten und nach ein...