Rückkehr in die GFL: die Saarland Hurricanes Rückkehr in die GFL: die Saarland Hurricanes Foto: Stephan Partisch

Saarland Hurricanes komplettieren GFL Süd

geschrieben/veröffentlicht von/durch  Dirk Kaiser 17.01.2021
Die Saarland Hurricanes sind wieder erstklassig. Das hat das AFVD-Präsidium an diesem Wochenende entschieden. Das Team von Head Coach Paul Zahlen profitiert vom Rückzug der Ingolstadt Dukes, die nach Gründung der Ingolstadt Pretorians in der European League of Football kein Team mehr für die erste Liga gemeldet hatten.


“Heute ist ein toller Tag für die Saarland Hurricanes! Wir freuen uns, dass wir den Nachrückplatz erhalten haben. Nun können wir mit der Feinplanung für die nächste Saison anfangen“, sagte Uwe Gau, Vizepräsident der Saarländer. Auch Axel Streich, Ligavorstand für Strategie und Kommunikation, freut sich: “Nach der starken Leistung 2019 haben sie sich den Platz in der GFL redlich verdient. Die Canes sind ein Traditionsverein im deutschen Football.“

Mit den Hurricanes erhält die German Football League auch einen sehr interessanten Spielort hinzu. Ihre Heimspiele wollen die Canes im Ludwigspark von Saarbrücken austragen. Angedacht sind in einer zweigeteilten Südstaffel insgesamt fünf Heimspiele in der regulären Saison. Verzichten müssen die Südwestdeutschen allerdings auf Alexander Haupert. Der langjährige Quarterback und frühere deutsche Nationalspieler zieht in der kommenden Saison das Trikot der Schwäbisch Hall Unicorns über. Zuletzt hatten die Saarländer 2017 in GFL gespielt und waren als Tabellenletzter abgestiegen.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden