Kehrtwende - auch bei den Unicorns Kehrtwende - auch bei den Unicorns all-about-football.de

Abgesagt - nun also doch keine GFL-Saison

geschrieben/veröffentlicht von/durch  31.07.2020
Eigentlich wollten sechs GFL-Vereine Anfang September in die Saison starten. Bei einem Treffen in Frankfurt, wo die Planung vorangetrieben werden sollte, entschieden sich die Teams nun aber überraschend gegen einen Spielbetrieb. Anders entschied sich die GFL2, die in den kommenden Tagen einen Spielplan erarbeiten will.
Die Berlin Rebels, Dresden Monarchs, Marburg Mercenaries, Munich Cowboys, Potsdam Royals und Schwäbisch Hall Unicorns hatten sich am 25. Juli dazu entschlossen, an einer Saison teilzunehmen. In einem Präsenzmeeting in Frankfurt sollte dann am heutigen Freitag die Planung für die Saison vertieft werden. Doch es kam anders als gedacht, denn fünf von sechs Team entschieden sich laut AFVD gegen einen Spielbetrieb.

Als Grund führte der Verband an, "dass die Gefahrenabwehrverordnungen der Bundesländer derzeit einen bundesweiten Trainingsbetrieb mit voller Mannschaftsstärke und einen Spielbetrieb mit einer ausreichenden Zuschauerzahl absehbar nicht ermöglichen würden." Außerdem stimmten die wieder steigenden Infektionszahlen die Vereinsvertreter pessimistisch, dass es noch Lockerungen geben könnte.

Statt eines Spielbetriebs wollen die Vereine die Durchführung eines Pokalwettbewerbs prüfen. Wie der aussieht und ob dort auch Teams, die sich bereits gegen einen Saison ausgesprochen haben, teilnehmen wollen, ist noch nicht bekannt.

Die GFL2 hingegen sprach sich nach intensiver Diskussion für einen Spielbetrieb an. Dort werden die Assindia Cardinals, Berlin Adler, Düsseldorf Panther, Fursty Razorbacks, Langenfeld Longhorns, Saarland Hurricanes, Solingen Paladins und Straubing Spiders an den Start gehen. Laut Pressemeldung sehen die Vereine "positiv in die Zukunft und wollen ihren Beitrag leisten, dass sie ihren Aktiven ihren Sport ermöglichen können." Ein genauer Spielplan soll in den nächsten Tag bekannt gegeben werden.

6,50 € inkl. MwSt.



Sebastian Mühlenhof

Sebastian Mühlenhof arbeitet seit 2019 bei der SDZ Mediengruppe in Aalen. Während seines Auslandsaufenthalt in Kanada entwickelte sich seine Leidenschaft für den American Football. Seit 2019 arbeitet er als freier Mitarbeiter mit Schwerpunkt auf der GFL für TOUCHDOWN24. Außerdem ist er Kommentator in der GFL, Moderator und Experte des Football-Podcasts "Interception - der Football-Talk" und engagiert sich ehrenamtlich in der Pressearbeit bei den Stuttgart Scorpions.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Mehr als nur ein Verband - das wirtschaftliche Netzwerk des AFVD

19.08.2020 First Down Mike Lemon

In aller Munde – ob nun positiv oder in letzter Zeit vermehrt negativ – der American Football Ve...