HEFT #52

Ausgabe DEZEMBER 2021

Jetzt kaufen

Besser geht's nicht in der ELF: Galaxy gegen Sea Devils in der Vorschau

Direkt gegenüber stehen sich am Sonntag die Sea Devils und die Galaxy. Direkt gegenüber stehen sich am Sonntag die Sea Devils und die Galaxy. IMAGO / osnapix
Es könnte das vorweggenommene Endspiel der European League of Football (ELF) sein: Am Sonntag (ab 14:40 Uhr live bei ProSieben Maxx) kommt es zum Duell der beiden Staffelspitzenreiter Frankfurt Galaxy und Hamburg Sea Devils. Zwei brutal gute Defensiven treffen dann aufeinander. TOUCHDOWN24 mit einer Vorschau.

LOGIN  REGISTRIEREN  KONTAKT

Die Teams:

Frankfurt kassierte in der bisherigen ELF-Saison nur eine Niederlage zum Auftakt gegen Hamburg durch ein Last-Minute-Field-Goal (15:17). Anschließend nahm das Team Fahrt auf und holte fünf Siege in Serie durchschnittlich 25,2 Punkten Vorsprung. Zuletzt feierten die Hessen einen 57:3-Blowout-Sieg gegen Stuttgart. Entsprechend weit vorne liegen die Frankfurter in den Offensivstatistiken der ELF. 367,8 Yards legte das Team im Schnitt auf – viertbester Wert. Rushing- (141,2 Yards pro Spiel) und Passing-Offense (226,7 Yards pro Spiel) liegen auf Rang vier bzw. drei und unterstreichen das gut abgestimmte Offensivsystem. Noch besser präsentiert sich die Defense. Mit gerade einmal 155 zugelassenen Passing-Yards pro Spiel stellt Frankfurt die beste Pass-Defense der Liga. Die Rush-Defense liegt mit 86,5 zugelassenen Yards auf Platz zwei, die gesamte Defense mit 241,5 zugelassenen Yards ebenfalls auf Platz zwei. Zudem stellt man eine starke Third Down Defense.



Mit sechs Siegen aus sechs Spielen stehen die Sea Devils an erster Stelle in der Norddivision der ELF. Allerdings waren nicht alle Erfolge klar: Gegen Frankfurt zum Auftakt (17:15) und zuletzt gegen Wroclaw (26:23) und Barcelona (22:17) vielen die Ergebnisse zwar knapper aus. Dennoch hinterließen die Hansestädter in der bisherigen Saison von allen Teams den besten Eindruck. Im Schnitt erzielten die Sea Devils 37 Punkte pro Partie, zweitbester Wert in der Liga. 161,8 Rushing-Yards pro Spiel sind ebenfalls ein Top-Drei-Wert. Verbesserungsbedarf gibt es im Passspiel, wo die Hamburger mit 136,7 Yards pro Spiel auf dem letzten Platz der ELF rangieren. Auch die Red-Zone-Effizienz ist mit gerade einmal 47,4 Prozent nur siebtbester Wert. Ein gänzlich anderes Bild zeigt sich bei der Defense. In fast allen Statistiken führen die Sea Devils die Liga an: 12,5 Punkte, 208,3 Yards (davon 49,8 Rushing- und 158,5 Passing-Yards) hat das Team pro Spiel zugelassen. Gegnerischen Mannschaften gelang gegen Hamburg eine Conversion-Rate bei Third Down von nur 22,5 Prozent.

Guys to Watch:

Galaxy-Quarterback Jakeb Sullivan gehört zu den besten Ballverteilern der ELF und liegt mit durchschnittlich 212,8 Yards durch die Luft auf Platz drei hinter Lukas O’Connor (Panthers) und Zach Edwards (Dragons). 14 Touchdowns erzielte der US-Amerikaner bei fünf Interceptions. Das Laufspiel basiert auf dem starken One-Two-Punch aus Gerald Ameln und Gennadiy Adams, die Beide mehr als fünf Yards pro Versuch auflegen. Klar bester Receiver in Frankfurt ist Anthony Mahoungou, der bereits vier Touchdowns erzielte und allein in Woche sieben 177 Receiving-Yards auf das Scoreboard brachte. Die Defense wird von Linebacker Sebastian Gauthier angeführt, der 26 Tackles produzierte, drei Sacks und drei Interceptions und einen Interception-Touchdown verbuchen konnte. Ebenfalls dreimal brachte Defensive Lineman Kevin Maier den gegnerischen Quarterback zu Fall. Noch besser präsentierte sich bisher die Secondary der Galaxy. Omari Williams fing bereits drei Interceptions.



Jadrian Clark heißt der Ballverteiler der Sea Devils, der mit durchschnittlich 150,2 Yards pro Spiel auf Platz fünf im ligaweiten Vergleich rangiert. Zehn Touchdowns stehen sieben Interceptions gegenüber. Runningback Xavier Jerome Johnson gehört zu den drei besten Läufern der ELF und trug den Ball im Schnitt 97,8 Yards pro Spiel. 524 All-Purpose-Yards bedeuten zudem Platz fünf in der ELF. Receiving Leader im hohen Norden ist Adria Botello Moreno, der bereits 31 Pässe für 386 Yards und drei Touchdowns fing. Eine Macht sind die Sea Devils in der Sack-Statistik. Jan-Phillip Bombek führt die Liga mit 10,5 Sacks an – deutlich vor dem zweitplatzierten Vincent Buffet von den Leipzig Kings (6 Sacks). Evans Yeboah (Fünf Sacks) und Nelson Imasuen (4,5) komplettieren eine überragende Front Seven der Hamburger. Cornerback Justin Rogers überzeugte bisher zudem mit drei Interceptions.

Duell/Bilanz in der ELF:

Am ersten Spieltag der ELF-Premierensaison gewannen die Sea Devils durch ein Last-Second-Field Goal mit 17:15 auf heimischem Platz gegen Frankfurt. Dabei hatten viele Statistiken für Galaxy gesprochen. 21 First Downs erzielten die Hessen, während die Norddeutschen nur neunmal ein neues First Down schafften. Quarterback Sullivan warf für 207 Yards bei einer Completion Percentage von 77,8%. Receiver Mahoungou fing Bälle für 72 Yards. Auf Hamburger Seite kam nur Runningback Johnson mit 90 Yards in Schwung. Letztlich gab die starke Defense der Hansestädter in Kombination mit Fehlern auf Frankfurter Seite den Ausschlag für die Sea Devils. Zwei Fumbles verloren die Hessen. Zudem stellten die Hamburger an jenem Tag die besseren Special Teams.

Prognose:

Es ist das absolute Topspiel in der ELF und dürfte höchstwahrscheinlich einen Vorgeschmack auf das Endspiel geben. Entsprechend eng liegen beide Teams beieinander. Die Leistungen der letzten Wochen sprechen leicht für Frankfurt. Und auch das erste Duell der beiden Teams gestaltete sich sehr knapp. Kleinigkeiten werden am Sonntag den Ausschlag geben. TOUCHDOWN24 sieht Frankfurt Galaxy als Gewinner und prognostiziert die erste Saisonniederlage der Sea Devils.

Latest News aus der Liga:

  • Die Barcelona Dragons haben ihren Coaching-Staff ordentlich umstrukturiert: Defensive-Backs-Coach Ricky Lang kehrt in die USA zurück und schließt sich dem Division-III-Team der Claremont-Mudd-Scripps Stags an. Offensive Coordinator und Quarterbacks-Coach Joe Paopao legt seine Ämter zudem aus persönlichen Gründen nieder. Der bisherige Runningbacks-Coach Patrick Wennin übertnimmt den OC-Posten von Paopao. Raul Saavedra wurde darüber hinaus zum neuen Linebacker-Coach ernannt.
  • Mehr als 10.000 Tickets wurden bereits für das ELF-Championship-Game am 26. September in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf verkauft, teilte die Liga kürzlich mit. Nach den aktuellen Corona-Verordnungen können bis zu 18.000 Zuschauer das Endspiel der ELF verfolgen.

Week 8:

7. August
  • Barcelona Dragons vs. Cologne Centurions

8. August
  • Frankfurt Galaxy vs. Hamburg Sea Devils
  • Leipzig Kings vs. Stuttgart Surge
*fett gedruckt die Siegtipps der Redaktion
Sven Schuer

Nach seinem Soziologiestudium in Osnabrück absolvierte Sven Schüer ein Praktikum bei der Neuen Osnabrücker Zeitung und blieb dem Journalismus bis heute treu. Als freier Mitarbeiter berichtet er vom Amateurfußball in und um Osnabrück und begleitet das Footballteam der Osnabrück Tigers seit einigen Jahren. Darüber hinaus schreibt er als freier Autor für verschiedene Online-Magazine und seit 2020 auch fest für TOUCHDOWN24.

Twitter: @Schueer86
Nach Oben