HEFT #51

Ausgabe NOVEMBER 2021

Jetzt kaufen

Markus Schulz

Wie schon in der Vorwoche darf an diesem Wochenende dem Herbst-Wetter erneut gleich mit einem Dreierpack an NFL-Spielen getrotzt werden. Im Topspiel zur besten Sendezeit treten ab 19 Uhr Quarterback Justin Herbert und die Los Angeles Chargers bei den Baltimore Ravens auf ProSieben Maxx an. Um 22.25 Uhr geht es dann mit den Dallas Cowboys bei den New England Patriots weiter. Bereits um 15.30 Uhr (live auf ProSieben) kommt es zum London-Game zwischen den Jacksonville Jaguars und den Miami Dolphins.
Die Dresden Monarchs sind Deutscher Meister. Zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte holten die Sachsen am vergangenen Wochenende den Titel. In German Bowl XLII hatten die Schwäbisch Hall Unicorns das Nachsehen. Und das ist auch gut so.
Am Sonntag ist es wieder soweit. Diesmal bekommt der deutsche NFL-Fan sogar gleich drei Partien im Free-TV serviert. Den Auftakt machen um 15.30 die New York Jets und Atlanta Falcons in London. Übertragen wird das Duell auf ProSieben. Gewohnt auf ProSieben Maxx läuft ab 19 Uhr der Auftritt der Miami Dolphins bei den Tampa Bay Buccaneers. Im Spätspiel ab 22.25 Uhr empfangen dann die Arizona Cardinals die San Francisco 49ers.
Am Sonntag überträgt ProSieben Maxx wieder zwei Spiele live im Free-TV. Ab 19 Uhr gastieren die ungeschlagenen Carolina Panthers bei den Dallas Cowboys. Um 22.25 Uhr startet dann das Spiel der Green Bay Packers gegen die Pittsburgh Steelers.
Auch an diesem Sonntag überträgt ProSieben Maxx wieder zwei Spiele der National Football League live im Free-TV. Nachdem bereits ab 19 Uhr die Los Angeles Chargers bei den Kansas City City Chiefs zu Gast sind, treffen ab 22.25 Uhr die Los Angeles Rams und die Tampa Bay Buccaneers aufeinander. Alles fiebert dem Showdown zwischen Quarterback Legende Tom Brady und Defense Superstar Aaron Donald entgegen. TOUCHDOWN24 wagt einen Blick auf beide Partien.
Betrachtet man die jüngere Geschichte der German Football League, dann darf man behaupten, dass die Schwäbisch Hall Unicorns die New Yorker Lions Braunschweig als Nummer eins des deutschen Vereinsfootballs abgelöst haben. Im Halbfinale am Samstag (ab 17 Uhr im Optima-Sportpark) winkt mit einem Sieg gegen die Potsdam Royals der siebte Einzug in den German Bowl in Serie.
Am Samstag empfangen die Dresden Monarchs im ersten Halbfinale um den Einzug in German Bowl XLII die Saarland Hurricanes. Auf dem Papier sind die Sachsen in vielerei Hinsicht Favorit. Unterschätzen sollte die Mannschaft von Head Coach Ulz Däuber die Saarländer aber nicht. Mit einem Erfolg würden die Monarchs ihr hochgestecktes Saisonziel erreichen. Kickoff ist um 15 Uhr im Heinz-Steyer-Stadion.
Vor der Saison hätten wohl nur die kühnsten Optimisten unter den Fans der Saarland Hurricanes an Heimspielrecht in den Playoffs geglaubt. Doch am kommenden Sonntag um 15 Uhr ist es soweit. Zu Gast im Ludwigspark von Saarbrücken zum Viertelfinale um den German Bowl: Die Cologne Crocodiles, deren Head Coach Patrick Köpper vor der Saison im Gespräch mit TOUCHDOWN24 noch tief gestapelt hatte.
Fünfmal in den vergangenen sechs Jahren trafen im German Bowl die Schwäbisch Hall Unicorns auf die New Yorker Lions aus Braunschweig. In diesem Jahr gibt es das Duell der Dauer-Meisterschaftsrivalen bereits im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Der Grund liegt in der schwachen Saison der Niedersachsen. Kickoff ist am Samstag um 16.15 Uhr im Optima Sportpark der Unicorns.
Es ist endlich wieder soweit. Nach dem spannenden Auftaktsieg der Tampa Bay Buccaneers über die Dallas Cowboys in der Nacht zu Freitag, treffen zur Saison-Premiere der sonntäglichen Festspiele auf ProSieben ab 19 Uhr die Indianapolis Colts auf die Seattle Seahawks. Im Fokus dabei: Die Quarterbacks Carson Wentz von den Colts und Seattles Russell Wilson.
Nach Oben