Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

NCAA - College Football

College Woche 0: Notre Dame und USC zum Auftakt

Die Notre Dame Fighting Irish spielen zum Auftakt in Irland. Imago Images / ZUMA Wire / Christopher Trim

Die College Football Saison geht in Woche 0 und zum Auftakt gibt es direkt Notre Dame und USC zu sehen. Zwei Quarterbacks stehen in beiden Spielen im Fokus. Während die Partie der Fighting Irish gegen die Navy Midshipmen in Dublin, Irland, exklusiv um 20:30 Uhr läuft, müssen sich die USC Trojans und Heisman Trophy Gewinner Caleb Williams gegen die San Jose State Spartans das Rampenlicht mit anderen Paarungen teilen. 

In beiden vermeintlichen Topspielen müssen wir davon ausgehen, dass es sich um relativ klare Angelegenheiten handeln wird. Auf der Pac-12-Abschiedstour von Head Coach Lincoln Riley ist er mit seinen Trojans glasklarer Favorit. Auch die Fighting Irish sollten gegen Navy eigentlich locker gewinnen. Doch mit neuem Quarterback und der Anomalie des besonderen Spiels der Midshipmen kann die Partie enger gestaltet werden, als es aktuell erwartet wird. 

 

Notre Dame Fighting Irish vs. Navy Midshipmen

Samstag, 26. August 2023

Kickoff: 20:30 Uhr

Aviva Stadium in Dublin, Irland

 

In der Offseason müssen wir die Schlagzeilen irgendwie füllen. Am Samstag gibt es endlich wieder Live-Action auf dem Gridiron und den Auftakt macht ein echter Klassiker. Die Notre Dame Fighting Irish treffen zum 96. Mal auf die Navy Midshipmen. Damit ist es die längste Conference übergreifende Rivalität im College Football. Vor und nach der Pandemie trafen sich beide Schulen jährlich seit 1927 ununterbrochen. 

DieIrish führen im Allzeit-Vergleich mit 79 Siegen deutlich und hielten bis 2007 sogar eine Siegesserie von 43 Erfolgen in Folge. Die Favoritenrolle ist nun auch beim Spiel in Dublin klar verteilt. Obwohl die Spielweise der Midshipmen, die überwiegend Triple-Option spielt, erst einmal jeden Gegner vor eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe stellt. 

Neben Quarterback Sam Hartman, der sich nach seinem Wechsel von der Wake Forest für die anstehende Saison zunächst den Rost abklopfen möchte, ist es vor allem Offensive Tackle Joe Alt, auf dem der Fokus der Scouts liegt. Alt gilt hinter vorgehaltener Hand bereits als bester Tackle für den nächsten Draft. Olu Fashanu von der Penn State erfährt aktuell den größeren Hype und aufgrund seiner gezeigten Leistungen ist dieser nicht einmal unberechtigt. 

Alt ist ein ehemaliger Basketballspieler und das wird offensichtlich bei seiner enorm guten Beinarbeit. Es ist diese Grundlage, die ihn derzeit so souverän und sicher spielen lässt. Ob in Double-Teams oder in alleinigen Lead-Blocks, Alt steht seinen Mann zuverlässig. Er ist praktisch nicht aus der Ruhe zu bringen. 

Hier habt ihr es deshalb schonmal gehört. Ich wäre nicht überrascht, wenn Alt im April 2024 in Detroit als erster Offensive Tackle seinen Namen hört. Diesem Urteil schließt sich auch Podcast-Kollege und ELF-Scout Lorenz Leinweber an. Aber hört selbst. 

Würde es Notre Dame mit dem echten irischen Wetter zu tun bekommen, wäre das eine andere Sache. Aber bei milden Temperaturen ist die physische Dominanz beider Lines etwas, dem die Midshipmen nicht gewachsen sein dürften. Gegen das vielseitige Laufspiel der Navy werden die erfahrenen Linebacker JD Bertrand und Jack Kiser viele Tacklings setzen müssen. Dazu sind sie aber durchaus in der Lage. Vielleicht erzielen die Irish mit ihrem neuen Quarterback Hartman weniger Punkte als erwartet. Wie die Navy aber einen Stich gegen sie setzen will, ist mir ein Rätsel. Insgesamt wird das deshalb eine klare Kiste und wir erleben den ersten dominanten Auftritt von Tackle Alt in dieser Saison. 

 

San Jose State Spartans @ USC Trojans #6

Sonntag, 27. August 2023

Kickoff: 2 Uhr

L.A. Memorial Coliseum in Los Angeles, Kalifornien

 

Week Zero beginnt um 2 Uhr unserer Zeit auch an der Westküste. USC ist an Nummer Sechs gerankt und nimmt sich im heimischen L.A. Memorial Coliseum einen Gegner aus der Mountain West vor. Die San Jose State Spartans, die im letzten Jahr eine solide 7-5 Saison erlebten, wollen natürlich die einmalige Gelegenheit nutzen, wenn schon die nationale Aufmerksamkeit auf einem ihrer Spiele liegt. 

Einschalten wird aber kaum jemand für die Spartans. Vielmehr will die College-Welt den ersten Auftritt von Caleb Williams sehen, seitdem er zum Heisman gewählt wurde. Der USC-Quarterback startet im Spiel seine Kampagne, der erste Heisman seit den frühen 1970er-Jahren zu werden, der die begehrte Trophäe ein zweites Mal gewinnen kann. 

Voller Selbstvertrauen und mit hoher Genauigkeit erzielte der besondere Playmaker wirklich alle möglichen Pässe und Raumgewinne, die sich im Repertoire eines Quarterbacks befinden können. Sein hohes Maß an Kreativität bescherte Williams in der Vergangenheit viele Highlights und Erfolge. Doch um sich für die NFL zu beweisen, wollen Scouts auch sehen, dass er konservativ ein Spiel verwalten kann. 

Gerade gegen einen schwächeren Gegner, wie die San Jose State Spartans, ist das eine gute Gelegenheit, dies unter Beweis zu stellen. Gegen die Schwergewichte im College Sport wird sein überragendes Talent vonnöten sein. Gegen ein durchschnittliches Mountain-West-Team reicht ein stabiler Pocket Passer. Mal sehen, ob Williams auch einfach langweilig kann. 

Ob Caleb überhaupt konservativ spielen kann, liegt aber in erster Linie an seiner Defense. Die konnte im letzten Jahr keinen Gegner so richtig in Schach halten und wenn die Spartans für eines bekannt sind, dann für ihre Feuerkraft im Angriff. Wir werden deshalb bald herausfinden, aus welchem Holz die Abwehr der Trojans in diesem Jahr geschnitzt ist. Sollte sich Williams mit seinen Mannen auf einen Shootout einlassen müssen, wäre das für den Ausnahmespieler überhaupt kein Problem und ein Sieg wäre weiterhin nicht gefährdet. Doch die Vorzeichen wären für die restliche Saison keine positiven. 

Auf dem Papier erwartet uns ein lauer erster Football-Samstag im College Football. Beide Partien liefern unter gewissen Umständen das Potential, knapper zu werden, als wir es derzeit erwarten. Für Notre Dame und USC geht es darum, jeden Zweifel im Keim zu ersticken und über ihre Gegner hinwegzufegen. Das schafft Selbstvertrauen für die weitere Saison. 

Über den/die Autor/in
Philipp Forstner
Instagram - https://www.instagram.com/draftnerd/
Philipp Forstner
Autor / Redakteur
Philipp schreibt bei TOUCHDOWN24 u.a. über den College Football

Aktuelle Ausgabe

Preis: 7.90 EUR

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

NEWSLETTER