Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

NCAA - College Football

College All Star Games

Aidan O'Connell: Der Quarterback will sich über die College All Star Games für die NFL beweisen. Credit: Imago Images / ZUMA Wire / John Mersits

Die letzten Wochen vor dem Super Bowl gehören im College Football den All Star Games. Beim NFLPA Collegiate Bowl, dem East/West Shrine Bowl und dem, wohl populärsten, Senior Bowl, präsentieren sich ausgewählte Draft Prospects der NFL. General Manager, Coaches und Scouts, vor allem von den Teams, die allesamt aus den Playoffs ausgeschieden sind, begutachten vor Ort in Kalifornien, Nevada und Alabama die Talente für den kommenden NFL Draft 2023. 

In dieser Woche will ich mich vorwiegend dem NFLPA Collegiate Bowl und dem East/West Shrine Bowl widmen. Die nächsten Freitage sind dann vordergründig für das Highlight der All Star Games, dem Senior Bowl, vorgesehen. 

Vorab ein Hinweis der Redaktion.In der neuesten Ausgabe TOUCHDOWN24 erfahrt ihr alles Wissenswerte, sowie spannende Hintergründe zu den drei wichtigsten All Star Games im College Football. Buch-Autor Andreas Müller hat sich ausgiebig mit den Bowl Games zum Saisonabschluss beschäftigt. Hier könnt ihr die Ausgabe bestellen. 

Desweiteren sprach ich vor wenigen Tagen mit meinem Kollegen Lorenz Leinweber. Er ist als Mitorganisator des NFLPA Collegiate Bowls Live vor Ort in Pasadena dabei und hat in der aktuellen Podcast-Folge DIE STARS VON MORGEN einiges über die Spieler zu berichten. Ganz nebenbei gibt er uns auch noch ein wenig Insight über den Flurfunk aus Übersee. Hört rein!

 

NFLPA Collegiate Bowl

Von Samstag auf Sonntag um Mitternacht unserer Zeit wird der NFL PA Collegiate Bowl Live und kostenlos über das NFL Network übertragen. Der ehemalige NFL Head Coach Jeff Fisher wird dann sein American Team aufs Feld führen, nachdem er die ganze Woche mit ihm und seinem Coaching Staff gearbeitet hat. Für Scouts der Teams und Draft-Enthusiasten sind vor allem die Trainingseinheiten und die Interviews sehr wichtig. In Bewerbungsgesprächen unterziehen sich die Talente kritischen Fragen, während die Mannschaften versuchen, sie kennenzulernen. 

Das National Team wird in dieser Woche vom früheren NFL Profi Eddie George gecoacht. Quarterback Malik Cunningham von den Louisville Cardinals will sich im Zusammenspiel mit Clemsons Wide Receiver Joseph Ngata zeigen. Am College waren beide noch Kontrahenten. Nun müssen sie den NFLPA Collegiate Bowl nutzen, um sich bei NFL Teams ins Gespräch zu bringen. 

In der Defense bin ich vor allem gespannt auf Anthony Johnson. Vor allem seine vielseitige Einsetzbarkeit in einer NFL Defense könnte Scouts im weiteren Verlauf des Draftprozesses beeindrucken. Kann er im Rose Bowl Stadium in Pasadena ein dringend benötigtes Ausrufezeichen als weitläufiger Raum-Verteidiger setzen, wird von ihm in den nächsten Wochen öfter zu reden sein. 

Beim American Team spielt C.J. Johnson mit. Dem wuchtigen Receiver ist es gelungen, im abgelaufenen Jahr die 1.000-Yards-Marke zu knacken. Da lohnt sich auf alle Fälle ein genauerer Blick, zumal er ähnliche Zahlen bereits in seinem Freshman-Jahr auflegen konnte. 

Defensiv sehen wir einige der Talente an der Front. Jeff Fisher hat sich die Small School Edge Defender Titus Leo, David Perales geangelt und lässt auch Boise States Scott Matlock in der Line auflaufen. Gerade weil es in All Star Games keine Blitzes und andere Designs geben darf, erleben Scouts hier die Probe aufs Exempel. Wie können die Defender isoliert im Eins-gegen-Eins ihre Matchups bestreiten? 

 

East/West Shrine Bowl

Der East/West Shrine Bowl wird rund um die Pro Bowl Woche der NFL bei den Las Vegas Raiders ausgetragen. Im Allegiant Stadium werden die Spieler nächste Woche von den Coaching Staffs der New England Patriots und der Atlanta Falcons begleitet. Der neue Offensive Coordinator Bill O’Brien wird dann erstmals für die Pats in Aktion treten. Ob Matt Patricia überhaupt noch dabei sein wird oder tatsächlich freigestellt wurde, werden wir übrigens auch in der kommenden Woche beim East/West Shrine Bowl erfahren. Also werden viele Blicke nach Vegas gerichtet sein, ehe nur wenige Tage später die Partys um die Super-Bowl-Woche steigen. 

Das Team East wird vom Falcons-Staff gecoacht. Quarterback Aidan O’Connell erhält hier sicher große Aufmerksamkeit. Denn nicht wenige NFL Franchises werden sich in diesem Jahr, dank dem Aufstieg von Brock Purdy, in den späten Runden nach einem Quarterback umsehen. O’Connell hatte keine gute Saison, besitzt aber vielversprechende Fähigkeiten, die er nun im Zusammenspiel mit A.T. Perry in die Waagschale legen möchte. Der 1,96 Meter große Passemfpänger erhielt seine Anspiele an der Wake Forest bisher von Sam Hartman (jetzt Notre Dame) und bewies, dass er vertikal und in Contested Situationen produktiv agieren kann. 

Für Spieler wie Moro Ojomo ist so ein All Star Game wie gemacht. Ähnlich wie zuvor Charles Omenihu (TOUCHDOWN24: Omenihu festgenommen) für die Texas Longhorns, spielte Ojomo an der Drei-Mann-Front in einer hybriden Rolle. Mal als End, mal als Tackle, konnte sich der kräftige Defender noch für keine Rolle so richtig präsentieren. Die Falcons werden es in der kommenden Woche ausschließlich mit ihm als Defensive Tackle versuchen. Dann wird Ojomo sein wahres Talent zeigen. 

Die Patriots sind auf der Suche nach frischen Playmakern in der Offense. Zay Flowers ist ein extrem dynamischer Receiver, der wegen regelmäßiger Ausfälle seines Quarterbacks Phil Jurkovec nur andeuten konnte, wo sein tatsächliches Spielvermögen liegt. Gemeinsam mit Mohamed Ibrahim von den Minnesota Golden Gophers sollte er den Bärenanteil an Aufmerksamkeit erhaschen. Ibrahim kam von einer schweren Verletzung in die 2022er Saison und findet nun immer besser in Tritt. Beide haben meiner Meinung nach eine realistische Chance auf eine Nachnominierung zum Senior Bowl. 

Dann sollten wir den Oberbayer Kilian Zierer nicht vergessen. Der Offensive Tackle der Auburn Tigers wird sich ebenfalls mit den stärksten Talenten beim East/West Shrine Bowl messen. 

 

Interviews entscheidend

Die Entscheidung über frühe oder späte Draftpicks und ob ein Spieler überhaupt NFL-Material ist, wird häufig über die Performance der einzelnen Talente in den Interviews gefällt. Hier werden das Sozialverhalten, die Ehrlichkeit und der IQ auf Herz und Nieren getestet. Deshalb werden Spieler von ihren Agenten auch intensiv im Vorfeld auf diese ungewöhnlichen Situationen und mögliche Fragen vorbereitet. Das Kredo lautet hier: “Ehrlich währt am längsten!”

Und so wird sich vor allem Floridas Edge Defender Brenton Cox Jr. einer schweren Befragung unterziehen müssen. Er gilt als einer der effektivsten Pass Rusher der abgelaufenen Saison, musste sich allerdings nach acht Spielen plötzlich vom Campus entfernen. 

Wir werden als außenstehende nie erfahren, wie Cox und andere Talente sich in den Interviews geschlagen haben, aber wenn die Performance auf dem Feld rund um die All Star Games stimmt und ein Prospect dennoch herabgestuft wird, dann gibt es meistens einen direkten Zusammenhang mit schlecht verlaufenden Interviews. Es bleibt spannend und die Draft Season beginnt erst jetzt. 


Aktuelle Ausgabe

Preis: 8.90 EUR

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr