HEFT #50

Ausgabe OKTOBER 2021

Jetzt kaufen

Unvergleichbare Atmosphäre: Ein Whiteout an der Penn State

Uns erwartet ein Whiteout im Beaver Stadium. Die besondere Atmosphäre an diesem Abend ist unvergleichbar. Sowohl die Auburn Tigers als auch die gastgebenden Penn State Nittany Lions besitzen eine blütenweiße Weste. Das wird sich für eines der Teams am Wochenende ändern, wenn es unter der ohrenbetäubenden Kulisse in Pennsylvania zur Sache geht. Außerdem gastieren die ungeschlagenen Cincinnati Bearcats bei den Indiana Hoosiers, die in Woche Eins eine krachende Niederlage gegen Iowa einstecken mussten. 

#DraftWatch: Rückblick auf College Woche 2

In seiner wöchentlichen #DraftWatch beobachtet Luca vom Blog The Crunchtime den vergangenen Spieltag aus der Draftperspektive. Künftig wird er diesen als Gastartikel hier bei TOUCHDOWN24 veröffentlichen. Dabei bezieht er sich vor allem auf die in der Vorwoche erschienene College Kolumne von Draft Nerd Philipp Forstner. Viele spannende Draft Prospects machten am Wochenende wieder auf sich aufmerksam.

Faszination College Football mit dem ESPN Player genießen

College Football fasziniert an jedem verdammten Samstag wahre Massen in den Vereinigten Staaten. Auch in Deutschland erfreut sich der "Nachwuchsfootball" immer größerer Beliebtheit. Es gibt gute Gründe, warum wir an jedem Samstag College Football verfolgen. Hier sind gleich zehn dafür.

Woche 2: Rivalität in Iowa, Nostalgie im Süden

Woche Eins glich einer Achterbahn der Gefühle. Zu Beginn nahm der College Gameday regelrecht Fahrt auf, während der Zwischenteil etwas flau daherkam. Am Ende wurden College Fans in der Nacht aber für das Wachbleiben entschädigt, als die Georgia Bulldogs die Clemson Tigers niederrangen. TOUCHDOWN24 blickt aber schon auf den nächsten Spieltag. In Woche 2 gibt es wieder tolle Spiele und spannende Matchups aus der Draftperspektive. Was gibt es zu den Talenten zu wissen, wenn die Pittsburgh Panthers, die Tennessee Volunteers besuchen und was dürfen Zuschauer der Rivalität zwischen Iowa State und Iowa, sowie bei der Neuauflage des “Spiel des Jahrhunderts”…

Showdown: Zweimal SEC vs. ACC in Woche 1

Die erste Woche im College Football startet mit einem Knall. Gleich mehrere Duelle zwischen Playoff-Anwärtern garantieren hochwertige Matchups und ganz viel Spannung. Nach diesem Wochenende wissen Fans, wo das eigene Team tatsächlich steht. Alle können den offiziellen Start der Saison kaum noch erwarten. 

UCLA empfängt Hawaii in Woche 0

Es ist nicht der offizielle Start der College Football Saison, doch bevor Alabama und andere Favoriten in den Ring steigen, nutzen bereits größere Power-5-Schulen das Warm Up, um sich der Footballwelt zu präsentieren. Der Kracher sicherlich ist ein Duell an der Westküste, welches den UCLA Bruins eine erste Standortbestimmung gewährt. Zumindest gehen die Hawaii Rainbow Warriors als Underdog ins Spiel.

Ohio State ernennt seinen Quarterback Starter

Die frühe Ankunft von Freshman Quarterback Quinn Ewers hat die Debatte weiter entfacht. Bis zum Saisonstart gegen die Minnesota Golden Gophers in der Nacht von 2. auf den 3. September muss Ohio State Buckeyes Head Coach Ryan Day eine Entscheidung treffen, wer das wichtigste Position Battle des Training Camps für sich entscheidet. Seit dem Abgang von Justin Fields zu den Chicago Bears in die NFL wurde kein Nachfolger auf der Quarterback Position ernannt. Ein weiterer überraschender Neuzugang wird nun nicht mehr erwartet. Das Duell spitzt sich daher mit genanntem Quinn Ewers, Kyle McCord, Jack Miller und C.J. Stroud zu. 

ESPN PLAYER: Willkommen zurück zur neuen College Football Saison

Der Countdown zur College-Football-Saison beginnt jetzt!

College Football Landschaft steht vor Umbruch

Die Verknüpfung und Neubildung von College Conferences ist über die Jahre eine übliche Praxis geworden und nichts neues im College Football. Nachdem die Texas Longhorns und die Oklahoma Sooners vor kurzem der Southeastern Conference beigetreten sind und ein Abgang eher früher als zum bisher vereinbarten 01. Juli 2025 vollzogen wird, ist das Gleichgewicht in den Conferences nach über einem Jahrzehnt wieder ins Wanken geraten. Debatten über eine neue Aufteilung laufen seitdem heiß, doch werden sie nicht erst seit kurzem geführt.

College Football: Paukenschlag in der Big12

Für die meisten Vertreter der Big12-Conference war es eine schockierende Nachricht. Die Texas Longhorns und die Oklahoma Sooners bemühen sich, wie die Houston Chronicle am Mittwoch berichtete, darum, der Southeastern Conference beizutreten und damit Mitglied in der stärksten Conference im College Football zu werden. Solche Wechselgerüchte kommen in der Offseason immer wieder auf, doch selbst wenn sich SEC Commissioner Greg Sankey dazu vorerst nicht äußern möchte und Texas A&M Athletic Direktor Ross Bjork schnell abwiegelte, ist die Schlagzeile mehr als ein Aufreger im Sommerloch. 

Diese vier Colleges können erstmals die Playoffs erreichen

Alle 130 Colleges auf FBS Level sollten das Erreichen der College Playoffs als Saisonziel definieren. Doch nur wenige dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf die Halbfinals zum Jahreswechsel machen und noch kleiner ist die Zahl der Teams, die seit der Einführung 2014 überhaupt vom exklusiven 13-köpfigen Komitee in die Top Vier gewählt wurden.
Nach Oben