Blogs

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachdem er sich in der Preseason gegen die Oakland Raiders eine Verletzung am linken Sprunggelenk zugezogen hatte.

Aktuelles

Braunschweiger Lions müssen kurzfristig auf zwei Leistungsträger verzichten

27.02.2020 GFL Holger Fricke

Bereits früh nachdem Gewinn des German Bowl XLI im Oktober letzten Jahres stand fest, dass zwei Stützen der New Yorker Lions, auch in der kommenden Saison wieder das Jersey des...

Weitere Meldungen

Cole Shuker verstärkt die Defensive der…

27.02.2020 GFL2

Nachdem die Linebacker David Izinyon (CFL Einladung) und Jack Rice (GFL1 Hildesheim) leider nicht an...

Zwei Potsdamer verstärken die New Yorke…

26.02.2020 GFL

Gleich für zwei Spieler der Potsdam Royals geht es für die GFL Saison 2020 nach Braunschweig zu de...

Ein neuer Jugend-Coach und Quarterback a…

25.02.2020 3. Liga

Nach dem Wechsel des bisherigen Spielmachers Jannik Nowak zurück zum Erstligisten Elmshorn ist nun ...

Hildesheim Invaders verpflichten Nationa…

19.02.2020 GFL

Die Hildesheim Invaders sind sich mit dem italienischen Nationalspiel Maximilian Pircher einig gewor...

Dante Neumann verstärkt Passverteidigun…

17.02.2020 GFL

Dante Neumann verstärkt die Passverteidigung der Hildesheim Invaders. Der Defense Back kommt aus de...

Tom Laska wird GreenMachine-Coach

12.02.2020 mehr Football

Der American Football und Cheerleading Verband NRW hat die Trainercrew für die kommende Auswahlsais...

Fünf Spieler und ein Coach für die Sch…

09.02.2020 GFL

Nach sechs Spielern, die nach Pausen zurückkehren, sechs Neuzugängen und dem Potenzial aus fast 20...

Max von Wachsmann verstärkt die Lions a…

08.02.2020 GFL

Mit Max von Wachsmann, erhält die Crew der Ballempfänger der New Yorker Lions für die anstehende ...

Marburg Mercenaries verstärken die O-Li…

07.02.2020 GFL

Mit Omar Hashw und Lukáš Bočkay konnten die Marburg Mercenaries gleich zwei Schwergewichte für d...

Hildesheimer Verteidiger-Duo wechselt na…

28.01.2020 GFL

Mit dem Niederländer Jeffrey Juurlink und dem Hannoveraner Corvin Hennig wechseln gleich zwei Top-V...

Atmosphäre bei den Heimspielen der Rav…

27.01.2020 GFL

Schon 2019 setzten die Ravensburg Razorbacks vermehrt auf Spieler aus Europa, um den Kader gezielt z...

Jake Kennedy ist der neue Quarterback de…

22.01.2020 GFL

Nachdem Gewinn des German Bowl im Oktober 2019 beendete Lions Quarterback Brandon Connette seine Kar...

Kwame Ofori heuert bei den Elmshorn Figh…

22.01.2020 GFL

Zu den fachfremden Sportarten, die von den Erstliga-Footballern der Elmshorn Fighting Pirates im Hal...

Elmshorn Fighting Pirates verpflichten d…

19.01.2020 GFL

Mit der Verpflichtung von Salieu Ceesay blicken die Erstliga-Footballer der Elmshorn Fighting Pirate...

Tom Brady zu den Las Vegas Raiders? 10 G…

22.01.2020 NFL

Tom Brady in Schwarz und Silber anstatt in Nautic-Blau? Unvorstellbar, dass Tom Brady in der kommend...

Corey Lacanaria wird ein Greif

20.01.2020 GFL2

Mit Corey Lacanaria kommt ein absoluter Spitzensportler an die Ostseeküste. Er ging mehrere Jahre f...

Die sechs Teams der Oberliga Hessen: Wölfe, Hornets, Pioneers, 8-Balls, Stampers und Thunderbirds (v.o.l.)

In der Oberliga Hessen/Rheinland Pfalz/Saarland kommt es in der Saison 2017 aufgrund einer Strukturreform des Landesverbandes zu einer kuriosen Ausgangslage. Die Kaiserslautern Pikes und die Kassel Titans haben die Liga als Meister und Vizemeister nach oben verlassen, die Neuwied Raiders stiegen in die fünfte Liga ab.

Somit bilden die drei verbliebenen Vereine Trier Stampers, Bad Kreuznach Thunderbirds und die Haßloch 8-Balls sowie die drei Aufsteiger aus der Landesliga, die Hanau Hornets, die Wetzlar Wölfe und die Rodgau Pioneers, das Sextett, das in der bevorstehenden Saison um Meisterschaftspunkte spielen wird. Einen Favoriten dabei auszumachen, ist recht schwer, da sowohl die Stampers als auch die Thunderbirds und 8-Balls 2016 allesamt gegen den Abstieg spielten, während vor allem Meister Kaiserslautern die Liga dominierte.

Hornets-DT Buchner spricht von der Meisterschaft

Somit könnten mit den Wetzlar Wölfen und den Hanau Hornets zwei Aufsteiger in die Favoritenrolle geraten, denen der Aufstieg mit jeweils 18:2 Punkten gelungen war. Wetzlar kann dabei auf eine eingespielte Mannschaft und einen großen Trainerstab vertrauen.

Die Hornets hingegen bauen nach ihrem Neuanfang 2015 auf eine eingeschworene Gemeinschaft. Defensive Tackle Marc Buchner spricht den Durchmarsch in die 3. Liga direkt an: „Wenn wir unsere Trainingsbeteiligung weiterhin hoch halten und den Spirit vom letzten Jahr bewahren, sehe ich keinen Grund, warum wir nicht eine weitere Meisterschaft anstreben sollten“, so Buchner. Zudem überzeugte Quarterback Jasper Small in der Vorbereitung.

Hornets-Headcoach Michael Myers will da nicht ganz einstimmen und sagt: "Es ist nicht meine Art mit Worten zu prahlen oder sich über andere zu erhöhen. Ich glaube nicht an Favoriten und Underdogs und beweise lieber unser Footballprogramm auf dem Feld. Zwei gleiche Teams stehen sich mit der gleichen Absicht gegenüber. Wer mehr Herz, Hingabe und Wille auf das Feld bringt, wird an diesem Tag gewinnen. Wir alle opfern unsere Zeit und Energie, um an der gleichen Leidenschaft teilzunehmen: Football."

Stampers hoffen auf zwei GFL-Runningbacks

Im Rennen um den Aufstieg mitmischen, könnten aber auch die Trier Stampers, die zwei Runningback-Rückkehrer aus der GFL begrüßen durften. Obwohl in der Vorsaison nur 8:10 Punkte gesammelt wurden, bringen David Levardi und Thomas Nowara von den Saarland Hurricans Hoffnung mit an die Mosel. In einem Vorbereitungsspiel wurde Regiomalliga-West-Absteiger Aachen Vampires 21:14 besiegt.

Deutlich schwerer sollten es die Bad Kreuznach Thunderbirds und die Haßloch 8-Balls haben. Besonders die 8-Balls hatten in der Offseason viele Abgänge zu verzeichnen, zudem gab es eine Testspielniederlage gegen die Badener Greifs aus der Landesliga. 

Pioneers schlugen die Wölfe in einem vorgeholten Spiel

Als Außenseiter gehen wohl die Rodgau Pioneers in die Oberligaspielzeit. Mit nur 10:10 Punkten reichte den Pionieren Rang drei der Landesliga Mitte für den Aufstieg. Die Rodgauer sind wohl der erste Gewinner der Verbands-Strukturreform.

Doch aufgepasst: Das erste Spiel der Oberliga Hessen wurde am 9. April bereits ausgetragen und ging überraschend 17:12 an die Pioneers - bei den Wölfen. Damit sind zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt bereits eingetütet. Bei den Wölfen war die Enttäuschung entsprechend groß, wenngleich man die Niederlage sportlich nahm: Wetzlar startet traditionell mit einer Niederlage in eine neue Spielzeit – zumindest war das in den letzten neun Jahren achtmal der Fall.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Händler finden

Meistgelesen

Ravensburg Razorbacks verpflichten ehemaligen NFL Spieler

09.02.2020 GFL TD24 Redaktion

Mit näher rückender Saison werden immer mehr Spieler der Razorbacks für die Saison 2020 bekannt. ...