- Anzeige -

New England Patriots gehen weiter mit Josh Gordon

24. April 2019 NFL Markus Schulz
Die New England Patriots haben Josh Gordon noch nicht aufgegeben. Die Franchise belegte den Wide Receiver mit einem Restricted Free Agent Tender.

Aktuelles aus der NFL

Aktuelles aus der GFL

Aktuelles aus der GFL2

Weitere Ligen

Die Mannschaft der Spiders vor einem grandiosen Sieg gegen die München Rangers

Doch eine spannende Partie war dieses Duell nur in Teilen der ersten Hälfte – gerade nach dem Pausentee haben die Spiders den Motor richtig zum Laufen gebracht und gezeigt, was diese Mannschaft leisten kann.

„Gerade in der 2. Halbzeit hat die Mannschaft ein nahezu perfektes Spiel abgeliefert – keine Sacks, keine Ballverluste oder Minus-Yards. Das System wirkt immer besser, weil jetzt auch die kleinen Rädchen immer mehr ineinandergreifen. Das war schon sehr stark, was meine Mannschaft heute abgeliefert hat!“, so ein sichtlich stolzer Head Coach Roland Ertl.

Die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr – ein schneller 3 and Out der Münchner wurde nur innerhalb von zwei Plays umgemünzt in den ersten Touchdown des Tages durch einen Lauf von Kevin Graupner. Kurz darauf war es dann Mark Wright, der Simon Schwetz zum ersten von zwei Touchdowns fand zum 14:00. Ein kleiner Hänger zum Wechsel des 1. Und 2. Quarter ließ die Mannschaft dann auch nicht aus der Ruhe bringen, auch wenn die Rangers zumindest zu diesem Zeitpunkt noch Schritt halten konnten. Doch es wurde schnell deutlich im Spiderdome – die Spiders konnten zu jederzeit immer noch eine Schippe drauflegen und entsprechend punkten, dennoch zeigte der 35:21-Halbzeitstand nicht die Überlegenheit der Niederbayern.

Was die Spiders dann allerdings in der 2. Hälfte abgebrannt haben, war schon mehr als ein Feuerwerk. Der Anzünder – so Roland Ertl – war der Quarterback, Mark Wright: „Ich habe in der Pause gar nicht viel gesagt. Mark hat das Wort ergriffen in der Pause und der Mannschaft deutlich gemacht, das wir in der zweiten Hälfte jetzt auch klar machen, das wir die bessere Mannschaft sind. Er selbst hat das dann mit einer überragenden Leistung unterstrichen. Mittlerweile sieht man deutlich, warum Mark ein Spieler ist, den auch Teams aus der GFL gerne haben wollten! Doch nicht nur die Receiver oder Quarterbacks haben heute eine tolle Leistung gezeigt, vor allem unsere Offense Line hat heute eine bärenstarke Leistung abgeliefert und unseren Backs eine Menge Zeit geschenkt!“

Entsprechend deutlich fiel die zweite Halbzeit aus – nur noch einen Touchdown ließen die Spiders zu, während die Offense der Spinnen noch einmal 27 Punkte zum Endergebnis von 62:27 erzielen konnte. Defense Assistant Coach Tom Gmeiner war entsprechend stolz auf seine Mannschaft: „Wir waren natürlich nicht glücklich, in der ersten Halbzeit 21 Punkte zu bekommen. Wir haben jedoch Ruhe bewahrt und reagiert. Die Jungs haben dann eine wirklich starke zweite Hälfte absolviert und deutlich gemacht, was in ihr steckt. Jetzt freuen wir uns auf das Spiel in Rothenburg!“

Scores:
Mark Wright - 5 Passing Touchdowns 3 Rushing Touchdowns
Simon Schwetz – 2 Receiving Touchdowns
John Laureano – 2 Receiving Touchdowns
Quan Davis – 1 Receiving Touchdown
Martin Gierl – 1 Rushing Touchdown
Kevin Graupner – 1 Rushing Touchdown

Text: PR Straubing Spiders - Maximilian R. Andorfer

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network