- Anzeige -

Latest News...

Die Playoff-Paarungen zum Junior Bowl stehen fest

21. Juli 2019 mehr Football
Die letzten Punktspiele in der GFL-Juniors sind gespielt! Damit stehen nun auch alle Playoff-Teilnehmer sowie die Paarungen der Viertelfinal-Spiele fest. Die vier Gruppensieger aus Köln, Berlin, Wiesbaden und Schwäbisch Hall haben dabei Heimrecht.

Aktuelles aus der NFL

Chiefs: Keine Sperre für Tyreek Hill

19. Jul 2019 NFL
Die Kansas City Chiefs und ihre Fans können aufatmen. Tyreek Hill wird nicht wie befürchtet von der NFL gesperrt.

Aktuelles aus der GFL

Ein Eagle verstärkt Frankfurt Universe

18. Jul 2019 GFL
Im letzten Jahr war Anthony Mahoungou noch im Trainingscamp bei den Philadelphia Eagles. Jetzt verstärkt er die Receiver Crew bei Frankfurt Universe.

Ergebnisse GFL

  • 20.07.2019 16:00
    Kirchdorf Wildcats
    Marburg Mercenaries
  • 27.07.2019 16:00
    Frankfurt Universe
    Kirchdorf Wildcats
  • 27.07.2019 16:00
    Munich Cowboys
    Schwäbisch Hall Unicorns
  • 27.07.2019 16:00
    Hildesheim Invaders
    Kiel Baltic Hurricanes
  • 27.07.2019 17:00
    Düsseldorf Panther
    Dresden Monarchs
  • 27.07.2019 18:30
    Ingolstadt Dukes
    Marburg Mercenaries

Aktuelles aus der GFL2

Quarterback Michael Van Deripe überzeugte mit 2 Touchdowns

Biberach Beavers gewinnen Thriller gegen Wiesbaden Phantoms

02. Jul 2019 GFL2
Was für ein Sieg für die Biberach Beavers in der GFL2 gegen die Wiesbaden Phantoms. Mit 21:19 gewannen sie einen waren Thriller am vergangenen Samstag in der heimischen „Blue Hell“.

Ergebnisse GFL2

  • 20.07.2019 16:00
    Biberach Beavers
    Straubing Spiders
  • 20.07.2019 17:00
    Wiesbaden Phantoms
    Saarland Hurricanes
  • 27.07.2019 16:00
    Biberach Beavers
    Darmstadt Diamonds
  • 27.07.2019 17:00
    Saarland Hurricanes
    Ravensburg Razorbacks

Weitere Ligen

Starker Footballsport am Samstag in Troisdorf

Zweimal haben die Jets ihr Können vor der Saison bereits getestet und in der Zwischenzeit auch noch ein dreitägiges Trainingscamp in der Eifel absolviert. Gegen Weinheim und gegen Oldenburg, die beide ebenfalls in der Regionalliga ihres Landesverbands antreten, konnten sich die Troisdorfer am Ende deutlich mit 52:20 bzw. 41:14 durchsetzen.

„Außenstehende verleiten diese Ergebnisse schnell dazu, die Jets zum Ligafavoriten zu erklären“, sagt Head Coach Andreas Heinen. „Aber auf solche Spekulationen lassen wir uns gar nicht erst ein. Wir wissen was wir können, haben aber in diesen beiden Vorbereitungsspielen auch gesehen, was wir alles noch nicht können. Bevor gejubelt werden darf, müssen wir erst einmal etwas leisten.“

Die Jets halten sich mit Vorhersagen also lieber zurück und wissen, dass ihnen in der kommenden Saison ganz andere Kaliber vor der Nase stehen werden.

Gegner Remscheid hat in den vergangenen zwei Jahren eine kleine Berg- und Talfahrt hinter sich gebracht. 2015 auf dem Papier schon abgestiegen, durften die Ambosse dann doch im Nachrückverfahren in der Regionalliga bleiben. Offenbar ein heilsamer Schock für das Team von Head Coach Christian Müller, denn in der vergangenen Saison reichte es dann locker für Rang Vier. Mit ein bisschen Glück wäre sogar durchaus eine noch höhere Platzierung drin gewesen.
Vor allem das Hinspiel in der Saison 2016 ist den Jets dabei noch gut in Erinnerung geblieben. Etwas überheblich in die Partie gestartet, sorgte eine 20:27-Niederlage am Ende für lange Gesichter bei den Troisdorfern.

„Die Niederlage war verdient“, ärgert sich Heinen noch heute. „Wir Coaches haben den Spielern die falsche Grundeinstellung vermittelt und das hat sich gerächt. Dieser Fehler passiert uns nicht noch einmal. Zum Glück haben wir wenigstens das Rückspiel gewonnen, was gegen die motivierten Remscheider wirklich nicht einfach war.“

Die Marschroute für die Jets ist also klar festgelegt und nur mit höchster Konzentration wird der Ligaauftakt ein Erfolg.

Während sich die Remscheider die Unterstützung zweier US-Amerikaner gesichert haben, gehen die Troisdorf Jets auch in diesem Jahr wieder ohne Verstärkung aus dem Mutterland des American Football ins Rennen. Einzige Import-Spieler sind die drei Niederländer Ray Ket, Nick Meijers und Kaspar Bongaerts. Die drei Publikumslieblinge sind seit einigen Jahren fester Bestandteil der Jets und sorgen für spektakuläre Aktionen auf dem Feld sowie für gute Stimmung in der Mannschaft. Meijers und Bongaerts wurden im vergangenen Jahr sogar in den Kader der niederländischen Nationalmannschaft berufen.

Echte Neuzugänge sind eigentlich nur Philipp Bürling (Bonn Gamecocks) und Marcus Rill (Neuwied Raiders). Hinzu kommen, neben einigen Football-Anfängern, noch einige Talente aus der eigenen Jugend und der 2. Herrenmannschaft der Jets.

„Gerade von unseren Prospects hätte ich gerne noch ein paar mehr Spieler im Kader gesehen“ so Head Coach Heinen. „Da schlummern einige Talente, die gar nicht wissen, wie gut sie Football spielen können und die sich auch in der Regionalliga ohne Probleme etablieren würden. Aber bei uns wird niemand gezwungen oder überredet, in die Erste zu wechseln. Das muss schon freiwillig passieren.“

Immerhin haben Defense End Gereon Held und Tight End Marcel Franzen den Schritt in die 1. Herrenmannschaft der Jets gewagt und sich hier schnell einen Stammplatz erarbeitet.

Bleibt abzuwarten wie die neuen Spieler die Abgänge bei den Troisdorfer Footballern kompensieren können, von denen es im Winter auch einige gab.

Für die übrigen Ligakonkurrenten startet am Samstag ebenfalls die Regionalliga-Saison. Die Solingen Paladins treffen zu Hause auf Aufsteiger Dortmund. Zweitligaabsteiger Bielefeld empfängt derweil die Cologne Falcons zur ersten Standortbestimmung.

Troisdorf Jets vs. Remscheid Amboss
Datum: Samstag, 22. April 2017
Kickoff: 18 Uhr (Aggerstadion, Taubengasse)

Videos

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network