- Anzeige -

New England Patriots gehen weiter mit Josh Gordon

24. April 2019 NFL Markus Schulz
Die New England Patriots haben Josh Gordon noch nicht aufgegeben. Die Franchise belegte den Wide Receiver mit einem Restricted Free Agent Tender.

Aktuelles aus der NFL

Aktuelles aus der GFL

Aktuelles aus der GFL2

Weitere Ligen

Jeffrey Dubose (links) feierte mit zwei Touchdowns ein fulminantes Comeback

Der Klassenerhalt hatte bereits vor dem Kickoff festgestanden, nachdem der Landesverband eine Aufstockung der Staffel auf sieben Teams für die Saison 2018 beschlossen hatte.

Gefeierter Mann beim Amboss war Rückkehrer Jeffrey Dubose. Der US-Amerikaner, der als Runningback im Amboss-Trikot in der Saison 2015 für Furore gesorgt hatte, feierte zwei Jahre nach seinem letzten Auftritt sein fulminantes Comeback mit zwei Touchdowns. Die weiteren Punkte für den Amboss erzielten Wide Receiver Christoph Henkel und Tight End Jens Vogt jeweils auf Pass von Quarterback Tom Schröder – sowie Kicker Nick Zimmermann.

Neben Dubose verstärkten auch die U19-Nachwuchskräfte Jan Grunewald, Jonas Lüttger (beide OLine), Tim Winterhager (Runningback), Pascal Großepehler (Cornerback) und Matija Bolaric (Linebacker) die Senioren. Da sich der Amboss bereits früh eine beruhigende Führung herausgespielt hatte, brachte Müller auch alle "Neuen" zum Einsatz. Insbesondere Lüttger und Bolaric erhielten dabei viel Spielzeit.

Aber auch ein alter Recke spielte sich an diesem Nachmittag vor allem ins Gedächtnis des gegnerischen Quarterbacks Jan Eisenbraun. Outside Linebacker Jan-Niklas Köhler gelangen gleich fünf (!!!) Quarterback-Sacks und bereitete der Falcons-O-Line entsprechende Kopfschmerzen. Zudem nahm er ein Fumble auf und trug dieses über 20 Yards in Richtung der gegnerischen Endzone. Einziger Wehrmutstropfen für den Amboss: Defense-Kapitän Clemens Riecke wurde nach einem harten Tackle des Feldes verwiesen.

Die Kölner, bei denen der Ex-Amboss-Spieler LeRoy Stryewski mit einer Schulterverletzung im Spielverlauf ausschied, kamen erst im letzten Viertel zu ihren ersten Punkten - zu einem Zeitpunkt, als die Remscheider das Spiel längst entschieden hatten.

Stimmen zum Spiel:
Christian Müller (HC, Amboss): "Wir haben heute unser Minimalziel mit einer ausgeglichenen Punktebilanz erreicht und noch einmal gesehen, dass in dieser Saison noch mehr möglich gewesen wäre. Der Schlüssel zum Erfolg war, dass wir unseren Gameplan heute umgesetzt haben und gut über das Feld marschiert sind. Besonders freue ich mich auch über die Leistung der U19-Spieler, die zeigen konnten, dass sie eine Verstärkung für 2018 sein können. Für uns hat die Vorbereitung auf die Saison 2018 mit diesem Spiel bereits begonnen und es ist schön für die Mannschaft, dass wir die Saison mit einem Sieg abschließen konnten."

Tom Schröder (QB, Amboss): "Es war heute eine starke Teamleistung und wir haben damit bewiesen, dass wir in die dritte Liga gehören. Unsere Offense hat viele Yards und Punkte gemacht. Unsere Defense war heute auch sehr stark und hat die Kölner Offense sehr unter Druck gesetzt. Besonders gefreut hat es mich, dass somit auch unsere unerfahreneren Spieler Spielzeit bekommen haben."

Jan-Niklas Köhler (OLB, Amboss): "Mega geil, dass wir das Spiel gewonnen haben und das zeigt, dass wir nicht nur Glückspilze sind sondern wir die 3. Liga meistern können. Ich selbst habe heute mein bestes Saisonspiel gemacht. Ich war voll "On Fire" und als ich meinen ersten Sack hatte, wusste ich, dass es heute ein gelungenes Spiel wird. Auch die Defense hat perfekt funktioniert, was insbesondere an der Vorbereitung durch unsere Coaches lag. Nach dem dritten Sack war ich einfach nur geflasht, dann kam auch noch der Fumble, den ich für etwa 20 Yards aufgenommen habe. Mega! Der fünfte Sack vor dem Spielende hat alles einfach nur abgerundet.

Jens Vogt (TE, Amboss): "Der Schlüssel des heutigen Siegs war, dass wir es in der Offense geschafft haben in der ersten Hälfte in jedem Drive zu scoren. Dadurch konnte die Defense auch mehr durchatmen und hat einen tollen Job gemacht. Wir hatten jederzeit durch unser funktionierendes Laufspiel die Uhr unter Kontrolle, was bei solch einem Football-Spiel sehr wichtig ist. Das öffnet natürlich das Passspiel, so dass ich auch noch einen Touchdown fangen konnte.
Somit haben wir unsere Saison mit einem guten Spiel beendet. Allerdings hätten wir mehr solcher Spiele wie heute gebraucht, um besser abzuschneiden. Rückblickend kann man sagen, dass wir tolle Spiele hatten und herbe Niederlagen. Jetzt geht es darum, die Saison 2017 aufzuarbeiten und eine bessere Saison 2018 zu spielen."

Text: PR Remscheid Amboss - Markus Schulz

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network