- Anzeige -

Latest News...

Deutlicher Sieg für Frankfurt Universe über Ingolstadt Dukes

17. Juni 2019 GFL
Frankfurt Universe konnte sich mit diesem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt vor seinen Fans wieder rehabilitieren.

Aktuelles aus der NFL

Denver Broncos: Pat Bowlen ist verstorben

14. Jun 2019 NFL
Die Denver Broncos sind in Trauer. Pat Bowlen, langjähriger Besitzer der Franchise, ist im Alter von 75 Jahren verstorben.

Aktuelles aus der GFL

Deutlicher Sieg für Frankfurt Universe über Ingolstadt Dukes

17. Jun 2019 GFL
Frankfurt Universe konnte sich mit diesem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt vor seinen Fans wieder rehabilitieren.

Ergebnisse GFL

  • 15.06.2019 16:00
    Munich Cowboys
    Marburg Mercenaries
  • 15.06.2019 16:00
    Hildesheim Invaders
    Dresden Monarchs
  • 15.06.2019 16:00
    Potsdam Royals
    Braunschweig NY Lions
  • 15.06.2019 17:00
    Cologne Crocodiles
    Kiel Baltic Hurricanes
  • 15.06.2019 17:00
    Düsseldorf Panther
    Berlin Rebels
  • 15.06.2019 18:00
    Stuttgart Scorpions
    Schwäbisch Hall Unicorns
  • 16.06.2019 15:00
    Allgäu Comets
    Kirchdorf Wildcats
  • 16.06.2019 16:00
    Frankfurt Universe
    Ingolstadt Dukes
  • 22.06.2019 15:00
    Dresden Monarchs
    Cologne Crocodiles
  • 22.06.2019 16:00
    Kiel Baltic Hurricanes
    Potsdam Royals
  • 22.06.2019 16:00
    Berlin Rebels
    Düsseldorf Panther
  • 22.06.2019 16:00
    Braunschweig NY Lions
    Hildesheim Invaders
  • 22.06.2019 17:00
    Schwäbisch Hall Unicorns
    Kirchdorf Wildcats
  • 22.06.2019 18:00
    Stuttgart Scorpions
    Munich Cowboys

Aktuelles aus der GFL2

Rostock Griffins weiterhin siegreich

16. Jun 2019 GFL2
Trotz widriger Wettervorhersagen konnte der Kickoff gegen die Troisdorf Jets pünktlich um 16:00 Uhr erfolgen. Die 515 Zuschauer, die sich trotz Unwetterwarnung im Rostocker Leichtathletikstadion…

Ergebnisse GFL2

  • 15.06.2019 16:00
    Elmshorn Fighting Pirates
    Langenfeld Longhorns
  • 15.06.2019 16:00
    Hamburg Huskies
    Lübeck Cougars
  • 15.06.2019 16:00
    Rostock Griffins
    Troisdorf Jets
  • 15.06.2019 16:00
    Biberach Beavers
    Ravensburg Razorbacks
  • 16.06.2019 15:00
    Hannover Spartans
    Solingen Paladins
  • 16.06.2019 15:00
    Darmstadt Diamonds
    Gießen Golden Dragons
  • 22.06.2019 16:00
    Hamburg Huskies
    Solingen Paladins
  • 22.06.2019 16:00
    Langenfeld Longhorns
    Lübeck Cougars
  • 22.06.2019 17:00
    Wiesbaden Phantoms
    Darmstadt Diamonds
  • 23.06.2019 15:00
    Hannover Spartans
    Rostock Griffins
  • 23.06.2019 15:00
    Ravensburg Razorbacks
    Saarland Hurricanes

Weitere Ligen

Robin Fensch von den Elmshorn Fighting Pirates steht im Kader des deutschen Football-Nationalteams

Und noch etwas kann den Hamburger freuen: Kürzlich erhielt er eine Einladung vom deutschen Football-Nationalteam und wird im Zuge der World Games im polnischen Wroclaw (Breslau) Ende Juli mit den Gegnern Polen, USA und Frankreich um den Turniersieg kämpfen. "Favorit dürften die USA sein, aber da weiß man auch nie, mit welchem Team sie anreisen. Im Ausland reisen sie meist mit einer schwächeren Mannschaft an. Wir rechnen uns schon Chancen aus", sagt Fensch. Die Veranstaltung gilt als wichtiger Fingerzeig für die Endrunde der EM im kommenden Jahr in Deutschland, bei der Fensch gern dabei sein möchte.

Bereits 2010 war der Offensive Line-Spieler in den Jugendnationalkader berufen worden. Ein Jahr später nahm er dann an einer Europameisterschaft teil. Im Herrenbereich konnte er als Stammspieler 2014 mit Deutschland dann die EM sogar gewinnen. Nach den Erstliga-Stationen bei den Kiel Baltic Hurricanes und den Hamburg Huskies wechselte Fensch vor dieser Spielzeit zu den Piraten, die zwei Klassen tiefer antreten. Ein Nationalspieler in der 3. Liga? "Das ist schon eher die Ausnahme. Der Hauptgrund für meinen Wechsel war Offensive-Coach Andreas Nommensen, mit dem ich vorher schon zusammengearbeitet habe. Außerdem wollte ich etwas weniger Zeit für Football investieren und mich mehr um Privates und Berufliches kümmern zu können", sagt der 1,94 Meter große und 132 Kilo schwere Footballer, dessen Hauptaufgabe es ist, den eigenen Quarterback zu schützen.

Derzeit absolviert er eine Ausbildung zum Eventlogistiker, 2018 steht die Abschlussprüfung an. In Elmshorn kann er seine sportlichen und beruflichen Ziele gut miteinander verbinden. Und Fensch hat zusätzlich einen Teil seiner Familie immer um sich. Seine beiden Brüder David (27) und Philipp (30) gehören ebenfalls dem Fighting Piraten-Kader an. "Mit Philipp habe ich schon in Kiel und Hamburg in einem Team gespielt. David fand es dann ganz lustig, wenn wir nun mal zu dritt sind. Die beiden sind aber nicht so gut", sagt Robin Fensch halbernst gemeint.

Durch Philipp Fensch kam die Begeisterung für Football. "Damals konnte man aber erst Tackle-Football mit 18 Jahren spielen. Auf Flag-Football hatte ich keine Lust", sagt der Wandsbeker, der vor seinem Karrierestart bei den Hamburg Junior Devils als Linksfuß bei den Fußballern des Horner TV meist mit Abwehraufgaben auf der linken Seite beschäftigt war. "Irgendwann war ich dann aber wohl zu groß und schwer für Fußball", meint Fensch.
Zweimal die Woche trainiert Robin Fensch mit den Fighting Pirates, um den Aufstieg in die GFL 2 zu packen. An den Wochenenden arbeitet er nebenbei noch in einer Bar auf dem Hamburger Kiez. "Ansonsten habe ich auch gerne einfach meine Ruhe und verbringe möglichst viel Zeit mit Freunden. Ich bin mehr so der chillige Typ", sagt der Nationalspieler.

Text: Fiete Möldenstein - Elmshorn Fighting Pirates

Videos

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network