- Anzeige -

Latest News...

Vierjahresvertrag: 49ers einigen sich mit Kicker Gould

15. Juli 2019 NFL
Die San Francisco 49ers haben den Vertrag mit Robbie Gould verlängert. Der Kicker unterzeichnete einen Vierjahresvertrag für 19 Millionen US-Dollar. In der Offseason hatte der 36-Jährige schwer darauf eingewirkt zu den Chicago Bears getradet zu werden. In der…

Aktuelles aus der NFL

Vierjahresvertrag: 49ers einigen sich mit Kicker Gould

15. Jul 2019 NFL
Die San Francisco 49ers haben den Vertrag mit Robbie Gould verlängert. Der Kicker unterzeichnete einen Vierjahresvertrag für 19 Millionen US-Dollar. In der Offseason hatte der 36-Jährige schwer…

Aktuelles aus der GFL

Frankfurt Universe geht als Tabellenzweiter in die Sommerpause

01. Jul 2019 GFL
Mit einem 34:7 Auswärtssieg gegen die Allgäu Comets geht Frankfurt Universe auf dem angestrebten zweiten Tabellenplatz in die Sommerpause.

Ergebnisse GFL

  • 13.07.2019 16:00
    Munich Cowboys
    Stuttgart Scorpions
  • 13.07.2019 18:30
    Ingolstadt Dukes
    Allgäu Comets
  • 20.07.2019 16:00
    Kirchdorf Wildcats
    Marburg Mercenaries

Aktuelles aus der GFL2

Quarterback Michael Van Deripe überzeugte mit 2 Touchdowns

Biberach Beavers gewinnen Thriller gegen Wiesbaden Phantoms

02. Jul 2019 GFL2
Was für ein Sieg für die Biberach Beavers in der GFL2 gegen die Wiesbaden Phantoms. Mit 21:19 gewannen sie einen waren Thriller am vergangenen Samstag in der heimischen „Blue Hell“.

Ergebnisse GFL2

  • 13.07.2019 16:00
    Troisdorf Jets
    Hamburg Huskies
  • 13.07.2019 16:00
    Gießen Golden Dragons
    Biberach Beavers
  • 13.07.2019 17:00
    Wiesbaden Phantoms
    Straubing Spiders
  • 13.07.2019 17:30
    Lübeck Cougars
    Hannover Spartans
  • 20.07.2019 16:00
    Biberach Beavers
    Straubing Spiders
  • 20.07.2019 17:00
    Wiesbaden Phantoms
    Saarland Hurricanes

Weitere Ligen

Im Hinspiel gewannen die Unicorns (hier Nate Robitaille am Ball) gegen Frankfurt mit 24:7.

Auf dieses Spiel warten die deutschen Footballfans seit Wochen mit Hochspannung: Die ungeschlagenen Tabellenführer in der GFL-Süd aus Hall empfangen die Zweitplatzierten aus Frankfurt, die bisher nur das Hinspiel gegen die Unicorns verloren haben. Gelingt den Unicorns am Samstag ein Sieg, dann können sie sich in den letzten drei Spielen gegen Ingolstadt, Stuttgart und Marburg sogar zwei Niederlagen leisten und würden damit immer noch den Südtitel verteidigen. Geht hingegen Frankfurt am Samstag als Sieger vom Platz, dann bleibt das Meisterschaftsrennen weiterhin und wohl bis zum letzten Spieltag offen.

Eine besondere Bedeutung kommt im Fall eines Frankfurter Sieges dem direkten Vergleich zu. Mit 24:7 konnten die TSG-Footballer vor sechs Wochen in Frankfurt gewinnen. Sie gehen somit mit einem 17-Punkte-Polster in das Rückspiel. Für Universe bedeutet das, dass sie am Samstag mindestens dreimal öfter als ihre Gastgeber punkten müssen. Um die Scharte vom Hinspiel auswetzen zu können brauchen sie einen Abstand von mindestens zwei Touchdowns mit Extrapunkt und ein Fieldgoal.

Auf den direkten Vergleich am Ende der Saison wollen es die Unicorns aber erst gar nicht ankommen lassen. Ihr Ziel ist es, wie im Vorjahr ungeschlagen durch die Punktrunde zu kommen und damit den Südtitel ohne Rechenübungen zu verteidigen.

Während die Haller Offense derzeit über einige verletzungsbedingte Ausfälle klagt, scheint die Unicorns-Defense in Bestbesetzung auflaufen zu können. Rechtzeitig zum Spiel gegen den Mitfavoriten kehrt auch Defense Back Bruno Michitti zu den Unicorns zurück. Michitti spielte in diesem Jahr für die Lazio Marines in der italienischen Top-Liga und kann nun nach fünf Wochen Wechselsperre wieder für die TSG-Footballer auflaufen.

Michitti ist neben Cody Pastorino und Nik Alfieri, der seit vorletzter Woche die italienische Staatsbürgerschaft hat, der dritte Italo-Amerikaner in der Haller Verteidigung. Alle drei belegen somit keinen der maximal zwei Amerikaner-Plätze unter den elf Spielern auf dem Feld. Diese können jetzt von Devin Benton und Raheem Wilson ohne Auswechslung eingenommen werden.

Im Hinspiel agierte bei den Hessen Sonny Weishaupt als Spielmacher, doch am Samstag werden es die Unicorns mit dem für sie neuen Frankfurter Quarterback Jaleel Awini zu tun bekommen. Awini hatte zuletzt gegen Marburg einen rabenschwarzen Tag erwischt: Gleich fünf seiner Pässe wurden vom Gegner abgefangen. Trotzdem feierte Universe am Ende einen klarer 35:3-Erfolg, nicht zuletzt wegen Awinis starker Laufleistung. Der gefährlichste Frankfurter Angreifer heißt Silas Nacita, den die Unicorns aus dem Hinspiel und aus dem Vorjahr, als Nacita noch in Marburg unter Vertrag war, kennen.

Über jeden Zweifel erhaben ist die Frankfurter Defense. Nicht nur, dass sie ihren Gegnern in bislang neun Spielen nur 78 Punkte erlaubt hat, sie führt in diesem Jahr auch alle anderen wesentlichen Verteidigungsstatistiken in der GFL an. Halls Quarterback Marco Ehrenfried ist am Samstag gefordert, seine Receiver besonders präzise anzuspielen, denn die Hessen konnten in diesem Jahr bereits 17 gegnerische Pässe abfangen. Auch das ist der aktuelle Spitzenwert in der Bundesliga.

Die Unicorns rechnen mit vorgezogener Playoff-Stimmung, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Kurzentschlossene werden allerdings mit Stehplätzten vorlieb nehmen müssen, denn auf der Haupttribüne sind die Sitzplätze bereits ausverkauft. Gleiches gilt für die überdachte Stehplatztribüne auf der Gegenseite, die am Samstag wohl tief in Lila getaucht sein wird. Aus Frankfurt hat sich ein Fanzug mit 350 Mitfahrern angekündigt. Live übertragen wird das Spiel im Internet auf www.unicorns.airtango.de.

Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich

Videos

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network