- Anzeige -

Latest News...

Deutlicher Sieg für Frankfurt Universe über Ingolstadt Dukes

17. Juni 2019 GFL
Frankfurt Universe konnte sich mit diesem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt vor seinen Fans wieder rehabilitieren.

Aktuelles aus der NFL

Denver Broncos: Pat Bowlen ist verstorben

14. Jun 2019 NFL
Die Denver Broncos sind in Trauer. Pat Bowlen, langjähriger Besitzer der Franchise, ist im Alter von 75 Jahren verstorben.

Aktuelles aus der GFL

Deutlicher Sieg für Frankfurt Universe über Ingolstadt Dukes

17. Jun 2019 GFL
Frankfurt Universe konnte sich mit diesem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt vor seinen Fans wieder rehabilitieren.

Ergebnisse GFL

  • 15.06.2019 16:00
    Munich Cowboys
    Marburg Mercenaries
  • 15.06.2019 16:00
    Hildesheim Invaders
    Dresden Monarchs
  • 15.06.2019 16:00
    Potsdam Royals
    Braunschweig NY Lions
  • 15.06.2019 17:00
    Cologne Crocodiles
    Kiel Baltic Hurricanes
  • 15.06.2019 17:00
    Düsseldorf Panther
    Berlin Rebels
  • 15.06.2019 18:00
    Stuttgart Scorpions
    Schwäbisch Hall Unicorns
  • 16.06.2019 15:00
    Allgäu Comets
    Kirchdorf Wildcats
  • 16.06.2019 16:00
    Frankfurt Universe
    Ingolstadt Dukes
  • 22.06.2019 15:00
    Dresden Monarchs
    Cologne Crocodiles
  • 22.06.2019 16:00
    Kiel Baltic Hurricanes
    Potsdam Royals
  • 22.06.2019 16:00
    Berlin Rebels
    Düsseldorf Panther
  • 22.06.2019 16:00
    Braunschweig NY Lions
    Hildesheim Invaders
  • 22.06.2019 17:00
    Schwäbisch Hall Unicorns
    Kirchdorf Wildcats
  • 22.06.2019 18:00
    Stuttgart Scorpions
    Munich Cowboys

Aktuelles aus der GFL2

Rostock Griffins weiterhin siegreich

16. Jun 2019 GFL2
Trotz widriger Wettervorhersagen konnte der Kickoff gegen die Troisdorf Jets pünktlich um 16:00 Uhr erfolgen. Die 515 Zuschauer, die sich trotz Unwetterwarnung im Rostocker Leichtathletikstadion…

Ergebnisse GFL2

  • 15.06.2019 16:00
    Elmshorn Fighting Pirates
    Langenfeld Longhorns
  • 15.06.2019 16:00
    Hamburg Huskies
    Lübeck Cougars
  • 15.06.2019 16:00
    Rostock Griffins
    Troisdorf Jets
  • 15.06.2019 16:00
    Biberach Beavers
    Ravensburg Razorbacks
  • 16.06.2019 15:00
    Hannover Spartans
    Solingen Paladins
  • 16.06.2019 15:00
    Darmstadt Diamonds
    Gießen Golden Dragons
  • 22.06.2019 16:00
    Hamburg Huskies
    Solingen Paladins
  • 22.06.2019 16:00
    Langenfeld Longhorns
    Lübeck Cougars
  • 22.06.2019 17:00
    Wiesbaden Phantoms
    Darmstadt Diamonds
  • 23.06.2019 15:00
    Hannover Spartans
    Rostock Griffins
  • 23.06.2019 15:00
    Ravensburg Razorbacks
    Saarland Hurricanes

Weitere Ligen

Die Unicorns-Defense um Devin Benton (links) hatte in Stuttgart alle Hände voll zu tun

Da wurde er einmal mehr bestätigt, der Spruch von den eigenen Gesetzen, die einem Derby anhaften sollen. Die für das Gastspiel in Stuttgart hoch favorisierten und ungeschlagenen Tabellenführer aus Hall taten sich mächtig schwer gegen die derzeit am Tabellenende rangierenden Scorpions. Bis zum Ende des letzten Viertels, in dem der 28:7-Vorsprung der Unicorns noch auf 28:19 schmolz, boten die beiden Kontrahenten ein für die Zuschauer hoch attraktives Spiel.

Mit 0:31 mussten sich die Stuttgart Scorpions eine Woche zuvor im Kellerduell der GFL-Süd bei den Allgäu Comets klar geschlagen geben und sie gaben dabei kein stabiles Bild ab. Am Samstag traten sie nun unter den Augen von 500 mitgereisten Haller Fans wie verwandelt auf und setzten die Unicorns von Anfang an mächtig unter Druck.

So konnten die TSGler zwar den ersten Angriffszug mit einem 13-Yard-Pass von Marco Ehernfried auf Nate Robitaille (PAT Tim Stadelmayr) zum 7:0 abschließen, danach tat sich die Haller Offense aber schwer. Die Stuttgarter Defense zwang ihre Gäste zunächst zu einem Befreiungskick. Wenig später, als man die Seiten bereits zum zweiten Viertel gewechselt hatte, gelang den Gastgebern dann sogar der Ausgleich: Konstantin Katz fischte einen Ehrenfried-Pass aus der Luft und trug ihn über 30 Yards zum 7:7 (PAT Michael Bausch) in die Haller Endzone.

Das wirkte zunächst wie ein Weckruf für den Unicorns-Angriff. Mit Pässen auf Aurieus Adegbesan und Nate Robitaille überbrückte man schnell das Feld und schickte am Ende Jerome Manyema zum 14:7 (PAT Stadelmayr) mit dem Ball über die Goalline. Danach wechselte der Ballbesitz zwar noch dreimal per Punt, Hall setzte das Spiel dabei aber in der Stuttgarter Hälfte fest. 30 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff war es dann Tyler Rutenbeck, der einen 20-Yard-Pass von Ehrenfried zum 21:7 (PAT Stadelmayr) fangen konnte.

Wer glaubte, dass der Stuttgarter Damm damit gebrochen war, sah sich getäuscht. Beide Offense-Formationen bissen sich im punktlosen dritten Viertel die Zähne an ihren Gegnern aus. Auf Haller Seite profilierten sich dabei besonders Nikolas Knoblauch und Simon Butsch mit Quarterback-Sacks sowie Niclas Merk. Mit einer Interception in der Haller Endzone verhinderte er einen Stuttgarter Punkterfolg.

Der Angriffsknoten platze zuerst bei den Hallern, die anfangs des letzten Viertels mit einem 19-Yard-Pass von Ehrenfried auf Robitaille den Abstand auf 28:7 (PAT Stadelmayr) vergrößern konnten. Doch Stuttgart hielt insbesondere mit ihrem an diesem Tag besten Akteur Makoa Camanse-Stevens dagegen. Immer wieder wurde er von Spielmacher Conner Sullivan in Szene gesetzt und schaffte es, zwei Touchdowns zum 19:28-Endstand zu erzielen. In den letzten Spielminuten gehörte der Ball aber den Unicorns, die die Uhr dann kontrolliert ablaufen ließen und damit den neunten Saisonsieg sicherten.

„Stuttgart trat vor den eigenen Fans hoch motiviert auf und man merkte ihnen an, dass sie die Scharte aus der Vorwoche auswetzen wollten. Wir taten uns schwer, mit dieser Intensität umzugehen“, sagte Halls Head Coach Jordan Neuman nach dem Spiel. „Die lange Pause vor diesem Spiel hat uns langfristig gut getan. Heute hat man aber gemerkt, dass wir noch nicht wieder in unserem Rhythmus sind.“

Vor den TSGlern liegt nun ein weiteres spielfreies Wochenende bevor es am 29. Juli nach München zu den Cowboys geht.

Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich

Videos

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network