- Anzeige -

Latest News...

Deutlicher Sieg für Frankfurt Universe über Ingolstadt Dukes

17. Juni 2019 GFL
Frankfurt Universe konnte sich mit diesem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt vor seinen Fans wieder rehabilitieren.

Aktuelles aus der NFL

Denver Broncos: Pat Bowlen ist verstorben

14. Jun 2019 NFL
Die Denver Broncos sind in Trauer. Pat Bowlen, langjähriger Besitzer der Franchise, ist im Alter von 75 Jahren verstorben.

Aktuelles aus der GFL

Deutlicher Sieg für Frankfurt Universe über Ingolstadt Dukes

17. Jun 2019 GFL
Frankfurt Universe konnte sich mit diesem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt vor seinen Fans wieder rehabilitieren.

Ergebnisse GFL

  • 15.06.2019 16:00
    Munich Cowboys
    Marburg Mercenaries
  • 15.06.2019 16:00
    Hildesheim Invaders
    Dresden Monarchs
  • 15.06.2019 16:00
    Potsdam Royals
    Braunschweig NY Lions
  • 15.06.2019 17:00
    Cologne Crocodiles
    Kiel Baltic Hurricanes
  • 15.06.2019 17:00
    Düsseldorf Panther
    Berlin Rebels
  • 15.06.2019 18:00
    Stuttgart Scorpions
    Schwäbisch Hall Unicorns
  • 16.06.2019 15:00
    Allgäu Comets
    Kirchdorf Wildcats
  • 16.06.2019 16:00
    Frankfurt Universe
    Ingolstadt Dukes
  • 22.06.2019 15:00
    Dresden Monarchs
    Cologne Crocodiles
  • 22.06.2019 16:00
    Kiel Baltic Hurricanes
    Potsdam Royals
  • 22.06.2019 16:00
    Berlin Rebels
    Düsseldorf Panther
  • 22.06.2019 16:00
    Braunschweig NY Lions
    Hildesheim Invaders
  • 22.06.2019 17:00
    Schwäbisch Hall Unicorns
    Kirchdorf Wildcats
  • 22.06.2019 18:00
    Stuttgart Scorpions
    Munich Cowboys

Aktuelles aus der GFL2

Rostock Griffins weiterhin siegreich

16. Jun 2019 GFL2
Trotz widriger Wettervorhersagen konnte der Kickoff gegen die Troisdorf Jets pünktlich um 16:00 Uhr erfolgen. Die 515 Zuschauer, die sich trotz Unwetterwarnung im Rostocker Leichtathletikstadion…

Ergebnisse GFL2

  • 15.06.2019 16:00
    Elmshorn Fighting Pirates
    Langenfeld Longhorns
  • 15.06.2019 16:00
    Hamburg Huskies
    Lübeck Cougars
  • 15.06.2019 16:00
    Rostock Griffins
    Troisdorf Jets
  • 15.06.2019 16:00
    Biberach Beavers
    Ravensburg Razorbacks
  • 16.06.2019 15:00
    Hannover Spartans
    Solingen Paladins
  • 16.06.2019 15:00
    Darmstadt Diamonds
    Gießen Golden Dragons
  • 22.06.2019 16:00
    Hamburg Huskies
    Solingen Paladins
  • 22.06.2019 16:00
    Langenfeld Longhorns
    Lübeck Cougars
  • 22.06.2019 17:00
    Wiesbaden Phantoms
    Darmstadt Diamonds
  • 23.06.2019 15:00
    Hannover Spartans
    Rostock Griffins
  • 23.06.2019 15:00
    Ravensburg Razorbacks
    Saarland Hurricanes

Weitere Ligen


Die äußerlichen Voraussetzungen waren gegeben: nicht zu heiss und ein trockener Rasen warteten auf die Akteure. So kamen über den Spieltag verteilt rund 1600 Zuschauer ins Illerstadion. Die Comets bekamen das erste Angriffsrecht und erwischten keinen guten Start. Townsend warf auf einen doppelt gedeckten Receiver und die Cowboys kamen in Ballbesitz. Dieses Geschenk nahmen die Gäste aus München gerne zum 0:7 an. In der restlichen Zeit beherrschten die Verteidigungsreihen das Spielgeschehen. Mit dem Seitenwechsel ins zweite Viertel klopften dann die Allgäuer an die Cowboys-Endzone. Francis Bah brachte die Comets bis an die 5 Yardlinie und Brandon Kohn fing den Pass von Townsend zum 7:7. (Extrapunkt Matthias Schäffeler) Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff waren es wieder die Defenses beider Teams, die kaum Raumgewinn zuliesen.

Stark zeigte sich die Defensive Line der Comets. Und so erhielten die Comets knapp zwei Minuten vor Halbzeit nochmals den Ball und bewegten diesen konstant über das Feld. An der 20 Yardlinie der Gäste waren es noch 55 Sekunden auf der Uhr, doch gelangen den Kemptenern in vier Versuchen keine Punkte und so ging es mit 7:7 in die Pause. 

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten die Gäste, doch ein zu hoher Snap konnte von Christian Liebold gesichert werden, nachdem Peter Arentsen den Quarterback schön blockte und dieser nicht mehr an den Ball kam. Danach lief es auch im Angriff der Allgäuer besser. Doch den Höhenflug beendete wieder einmal ein Fumble. Francis Bah wurde der Ball kurz vor der Endzone aus der Hand gerissen. Aber auch die Cowboys mussten sich schnell wieder vom Ball trennen. Und so war es zu Beginn des vierten Quarter dann Townsend selbst, der die restlichen 10 Yards überbrückte. Matthias Schäffeler mit dem Extrapunkt zum 14:7. Die Cowboys antworteten aber postwendend. Sie bewegten den Ball mit Pass- und Laufspielzügen über das Feld und schlossen mit einem Touchdown-Pass zum 14:14 ab. Für den Angriff gab es danach kein Durchkommen und nach einem missglückten Punt waren die Cowboys schnell in guter Feldposition und gingen bei noch 9 Sekunden mit 14:21 in Führung. Ein letzter Versuch blieb den Comets, doch dieser führte zu keinen weiteren Punkten und die rote Laterne ging von München nach Kempten.

Brian Caler nach dem Spiel: „Was soll ich dazu sagen … es ist so schwer jede Woche vorbereitet zu sein und zu sehen wie die Jungs kämpfen und trotzdem reicht es nicht für den Sieg. Das Team hat schon wieder sehr gut zusammen gekämpft und eine gute Leistung abgeliefert aber am Ende des Tages war es einfach nicht genug. Die Turnovers und Strafen haben uns geschlagen! Die Mannschaft hätte so gerne diesen Sieg geholt. Gerade zuhause vor diesem tollen Publikum! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Fans für die Stimmung und hoffentlich kommen alle wieder gegen Stuttgart. Das Team braucht euch Fans!“

Für das GFL Team steht ein spielfreies Wochenende an, bevor man dann am 9. Juli die Stuttgart Scorpions im Illerstadion empfängt.

Text: PR Allgäu Comets - Florian John

Videos

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network