- Anzeige -

68 Millionen US-Dollar: Big Ben hängt in Pittsburgh zwei Jahre dran

25. April 2019 NFL Markus Schulz
Die Pittsburgh Steelers und Ben Roethlisberger haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt und den 2020 auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängert.

Aktuelles aus der NFL

Aktuelles aus der GFL

Aktuelles aus der GFL2

Weitere Ligen


Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Mike Wegzyn und dem Engagement von Danny Collins in der Canadian Football League, sind die Verantwortlichen auf der Suche nach Ersatz bei den Colorado Buffaloes fündig geworden. Mit Jaleel Awini kommt ein hochtalentierter und athletischer Spielmacher an den Main, der in seiner Footballkarriere bereits auf jeder Position zu überzeugen wusste.

Der in Aurora, Colorado, geborene Awini spielte während seiner High-School Zeit an der Rangeview High School in Colorado. Dort wurde er als Quarterback zum „Gatorade Player of the Year“ des Staates Colorado gewählt und weckte aufgrund seiner Leistungen und vor allem seiner Athlethik das Interesse von einigen renommierten Colleges. 2012 beendete er die High School und entschied sich schließlich für die Air Force Academy in Colorado Springs. Dort wartete der erste echte Härtetest bereits vor der Aufnahme. Das obligatorische Überlebenstraining meisterte Awini mit Bravour und wurde fortan der Spielmacher der Universität, eine Position die er bis ins Jahr 2014 ausfüllte.

2015 schloss sich Awini der renommierten University of Colorado und deren Footballteam, den Colorado Buffaloes, an. Dort bekam er die Möglichkeit, sich fortan mit den besten Teams und Spielern der USA, in einer der stärksten Divisions im College-Football zu messen. Die Coaches dort erkannten Awinis Talent und seine außergewöhnlichen physischen Fähigkeiten und setzten in vermehrt auch in der Defense und in den Special Teams ein. Der 188cm große und 95kg schwere Modelathlet blieb bis zu seinem Abschluss im Dezember 2016 fester Bestandteil der „Buffs“.

Awini, der neben seinem Abschluss in Ökonomie auch noch einen Master in Unternehmensmanagement besitzt, hat neben dem Football auch noch eine Vorliebe für Angeln und Fußball und wird bereits am Samstag in Frankfurt erwartet.

Universe Cornerback John Tidwell kennt Jaleel Awini noch aus der gemeinsamen High-School Zeit und freut sich auf seinen alten und neuen Teamkollegen: „Jaleel ist ein Spieler und eine Persönlichkeit, die uns guttun wird. Er hat die natürliche Aura eines Anführers. Auf dem Feld ist er einer, der den Unterschied ausmacht. Jedes Mal wenn er den Ball in seinen Händen hat, haben wir die Chance auf ein Big Play.“

Text: PR Samsung Frankfurt Universe - Ahäuser / May


Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network