Blogs

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachdem er sich in der Preseason gegen die Oakland Raiders eine Verletzung am linken Sprunggelenk zugezogen hatte.

Aktuelles

Runningback „Super Demario“ Richard wird ein Pirat

25.02.2020 GFL Fiete Möldenstein

Nachdem Khairi Dickson seine vorläufige Zusage, auch 2020 als Runningback für die Pirates aufzulaufen, Mitte Januar aus persönlichen Gründen wieder zurückgezogen hatte, können die Elmshorn Fighting Pirates nun mit "Super...

Weitere Meldungen

Zwei Potsdamer verstärken die New Yorke…

26.02.2020 GFL

Gleich für zwei Spieler der Potsdam Royals geht es für die GFL Saison 2020 nach Braunschweig zu de...

Ein neuer Jugend-Coach und Quarterback a…

25.02.2020 3. Liga

Nach dem Wechsel des bisherigen Spielmachers Jannik Nowak zurück zum Erstligisten Elmshorn ist nun ...

Hildesheim Invaders verpflichten Nationa…

19.02.2020 GFL

Die Hildesheim Invaders sind sich mit dem italienischen Nationalspiel Maximilian Pircher einig gewor...

Dante Neumann verstärkt Passverteidigun…

17.02.2020 GFL

Dante Neumann verstärkt die Passverteidigung der Hildesheim Invaders. Der Defense Back kommt aus de...

Tom Laska wird GreenMachine-Coach

12.02.2020 mehr Football

Der American Football und Cheerleading Verband NRW hat die Trainercrew für die kommende Auswahlsais...

Fünf Spieler und ein Coach für die Sch…

09.02.2020 GFL

Nach sechs Spielern, die nach Pausen zurückkehren, sechs Neuzugängen und dem Potenzial aus fast 20...

Max von Wachsmann verstärkt die Lions a…

08.02.2020 GFL

Mit Max von Wachsmann, erhält die Crew der Ballempfänger der New Yorker Lions für die anstehende ...

Marburg Mercenaries verstärken die O-Li…

07.02.2020 GFL

Mit Omar Hashw und Lukáš Bočkay konnten die Marburg Mercenaries gleich zwei Schwergewichte für d...

Hildesheimer Verteidiger-Duo wechselt na…

28.01.2020 GFL

Mit dem Niederländer Jeffrey Juurlink und dem Hannoveraner Corvin Hennig wechseln gleich zwei Top-V...

Atmosphäre bei den Heimspielen der Rav…

27.01.2020 GFL

Schon 2019 setzten die Ravensburg Razorbacks vermehrt auf Spieler aus Europa, um den Kader gezielt z...

Jake Kennedy ist der neue Quarterback de…

22.01.2020 GFL

Nachdem Gewinn des German Bowl im Oktober 2019 beendete Lions Quarterback Brandon Connette seine Kar...

Kwame Ofori heuert bei den Elmshorn Figh…

22.01.2020 GFL

Zu den fachfremden Sportarten, die von den Erstliga-Footballern der Elmshorn Fighting Pirates im Hal...

Elmshorn Fighting Pirates verpflichten d…

19.01.2020 GFL

Mit der Verpflichtung von Salieu Ceesay blicken die Erstliga-Footballer der Elmshorn Fighting Pirate...

Tom Brady zu den Las Vegas Raiders? 10 G…

22.01.2020 NFL

Tom Brady in Schwarz und Silber anstatt in Nautic-Blau? Unvorstellbar, dass Tom Brady in der kommend...

Corey Lacanaria wird ein Greif

20.01.2020 GFL2

Mit Corey Lacanaria kommt ein absoluter Spitzensportler an die Ostseeküste. Er ging mehrere Jahre f...

Super Bowl! Niners dominieren schwache P…

20.01.2020 NFL

Was für eine dominante Vorstellung der Niners! Die San Francisco 49ers haben mit einem beeindrucken...

Nathaniel Robitaille (#86) machte gegen Ingolstadt drei Touchdowns

„Es war uns vorher klar: Wenn wir hier her kommen und versuchen normal Football zu spielen, dann kommen wir unter die Räder“, sagte Ingolstadts Offense Coordinator Frank Roser nach dem Spiel. „Deshalb habe ich alles ausgepackt, was ich in den letzten Jahren so gesammelt habe.“ Er meinte damit eine Reihe von Trickspielzügen, mit denen die Dukes ihre Gastgeber am Samstag mehrfach düpierten und vier ihrer sieben Touchdowns erzielten. „Ganz ehrlich“, ergänzte Roser „dass es so gut funktioniert hat, da war ich selbst etwas überrascht.“

Selbstbewusst, erfrischend frech und teilweise sogar kaltschnäuzig agierten die Aufsteiger aus Ingolstadt. Sie legten damit die Grundlage für ein Footballspiel auf hohem Niveau und mit großem Unterhaltungswert, in dem bei einer Spieldauer von über drei Stunden insgesamt rekordverdächtige 118 Punkte erzielt wurden. Mehr als 50 Punkte konnten in Schwäbisch Hall zuletzt die Dresden Monarchs im Jahr 2010 bei ihrem 56:45-Viertelfinalsieg erzielen.

Für den bis in die letzte Spielminute spannenden Spielverlauf war aber auch die Haller Offense verantwortlich. Nicht nur der 0:7-Rückstand, für den die Dukes mit ihrem zweiten Spielzug gesorgt hatten, wurde schnell in eine17:7-Führung verwandelt. Auch in der Folge fand der Unicorns-Angriff immer die passenden Antworten auf die Herausforderungen, die ihnen ihre Gäste stellten. Bei den Zwischenständen von 24:21, 31:27 und 38:35 rückten die Ingolstädter den Hallern zwar dreimal nah auf den Pelz, aber auch diese engen Situationen wussten die Haller in abgeklärter Art und Weise zu meistern.

Es waren die zumeist sehr präzise geworfenen Pässe von Marco Ehrenfried, mit denen die Haller die Ingolstädter immer wieder auf Abstand hielten. Gleich siebenmal bediente der Haller Spielmacher seine Receiver in der gegnerischen Endzone. Der längste Touchdown-Pass flog über 49 Yards zum 38:27 in die sicheren Hände von Nathaniel Robitaille, der am Samstag mit drei Touchdowns glänzen konnte.

Dabei machte es die Ingolstädter Defense den Hallern keineswegs leicht. Sehr schnell und aggressiv agierten insbesondere die bayerischen Linebacker, denen es mehrfach gelang, den Haller Spielfluss zu stören. Umgekehrt traf das auch auf die Unicorns-Verteidigung zu, unter dem Strich waren es aber die beiden Offense-Formationen, die insbesondere mit ihrem Passspiel dem Geschehen auf dem Platz ihren Stempel aufdrückten.

Die Dukes zeigten von Anfang an, dass sie an diesem Tag ihre Chancen suchen und nutzen wollten. Schon im zweiten Spielzug der Partie griffen sie in ihre Trickkiste: Ein Rückwärtspass von Quarterback Rick Webster auf seinen an diesem Tag besten Receiver Jan Hochschild wurde von diesem postwendend auf den tief postierten Lorenz Regler weiter gepasst. Ergebnis: ein 60-Yard-Touchdown (PAT Zoran Sisak) zur 7:0 Führung der Gäste in der ersten Spielminute.

Bis zum ersten Seitenwechsel bestimmten dann allerdings die Haller das Spiel. Nick Alfieri fing einen Dukes-Pass ab und ermöglichte den Touchdown von Aurieus Adegbesan zum 7:7-Ausgleich. Nach einem weiteren Touchdown durch Nathaniel Robitaille und ein 23-Yard-Fieldgoal von Tim Stadelmayr, der auch alle Haller Extrapunktkicks sicher verwandelte, startete man mit einer Haller 17:7-Führung ins zweite Viertel.

Die Dukes hatten sich gut auf die Haller eingestellt und so entwickelte sich in der Folge ein offener Schlagabtausch, der bis ins letzte Viertel andauern sollte. Erst dreieinhalb Minuten vor Schluss, als die Haller Defense den Ingolstädter Versuch eines angetäuschten Befreiungskicks vereiteln konnte, schien das Spiel mit 65:53 tatsächlich entschieden gewesen zu sein. 48 Sekunden vor dem Abpfiff sorgten die Dukes aber nochmals für Aufregung. Sie luchsten den Hallern bei ihren Bemühungen, die Uhr ablaufen zu lassen, per Fumble den Ball ab und bekamen nochmals eine Chance. Diese machte dann aber Halls Daniel McCray per Interception zunichte.

„Ingolstadt hat mit ihrer Offense heute einen unglaublich guten Job gemacht“, zollte Halls Head Coach Jordan Neuman seinen Gegnern nach dem Spiel Respekt. „Ich habe in meinem Leben noch nie so viele Trickspielzüge in einem Spiel gesehen und ich war auch überrascht, dass die alle so gut funktioniert haben.“ Er zeigte sich aber auch stolz auf die Leistung seines Teams: „Egal was die Dukes gemacht haben, wir sind mit unserer Offense immer auf das Feld gegangen um Punkte zu machen und haben sie damit auf Abstand gehalten. Insbesondere in der zweiten Halbzeit sind uns mit einer tollen Leistung wichtige Big Plays gelungen.“

Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Händler finden

Meistgelesen

Ravensburg Razorbacks verpflichten ehemaligen NFL Spieler

09.02.2020 GFL TD24 Redaktion

Mit näher rückender Saison werden immer mehr Spieler der Razorbacks für die Saison 2020 bekannt. ...