- Anzeige -

Aktuelles

Rahmenbedingungen für die GFL-Saison 2020 geklärt

31.05.2020 GFL Frank Starkmann

Nach einer zweistündigen Videokonferenz am gestrigen Samstag herrscht nun Gewissheit für die 32 Vereine der GFL und GFL2: ab September soll eine Saison ermöglicht werden, sofern es die Hygenie-Bestimmungen erlauben.

Weitere Meldungen

Vier hessische Oberligisten fordern Sais…

16.05.2020 mehr Football

Vier hessische Oberligisten haben sich in einer gemeinsamen Erklärung an ihren Landesverband gewend...

Marburg Mercenaries starten ab dem 12.05…

03.05.2020 GFL

Am Sonntag den 03.05.2020 hätte für die Marburg Mercenaries die GFL Saison 2020 im Georg-Gaßmann-...

Der Touchdown24-Mockdraft

23.04.2020 NFL

Joe Burrow geht an eins zu den Cincinnati Bengals, doch dahinter wird es wild. Der Mock Draft von TO...

Ende einer Ära: Panthers entlassen Cam …

24.03.2020 NFL

Die Carolina Panthers starten nun endgültig eine neue Zeitrechnung. Die Franchise aus Charlotte hat...

Melvin Gordon landet bei den Broncos

20.03.2020 NFL

Eine Saison nach seinem Holdout für einen besseren Vertrag bei den Los Angeles Chargers hat Melvin ...

Nicht ganz unerwartet: Rams trennen sich…

19.03.2020 NFL

Die Los Angeles Rams haben das Kapitel Todd Gurley beendet. Der Runningback läuft nach einer Knieve...

Bruce Irvin kehrt zu den Seahawks zurüc…

19.03.2020 NFL

Bruce Irvin kehrt an den Ort zurück, an dem seine NFL-Karriere 2012 begonnen hatte. Damit verstärk...

Nick Foles landet bei den Bears

18.03.2020 NFL

Das Kapitel Jacksonville Jaguars ist für Nick Foles geschlossen. Nach nur einer Saison wechselt der...

Trio der Junior Lions verstärkt die New…

17.03.2020 GFL

Gleich drei letztjährige Spieler des U19 Teams der Junior Lions des 1. FFC Braunschweig werden in d...

Ravensburg Razorbacks passen Vorbereitun…

13.03.2020 GFL

Das Coron-Virus zieht in der GFL weiterhin seine Kreise, so gaben die Ravensburg Razorbacks heute be...

Britischer Runningback verstärkt den An…

09.03.2020 GFL

Nachdem Christopher McClendon nicht für die GFL Saison 2020 zur Verfügung steht, hatte Head Coach ...

Drei Warriors für die Ravensburg Razor…

07.03.2020 GFL

Mit dem Aufstieg in die GFL1 steigt auch automatisch die Attraktivität der Ravensburg Razorbacks f...

Daniel Strolleny wechselt von Essen nach…

07.03.2020 GFL

Eine weitere Verstärkung in der Passverteidigung, erhalten die New Yorker Lions durch den 22-jähri...

Troisdorf Jets: Die Landung für einen F…

05.03.2020 3. Liga

Mit Linnwood Kirkland erhalten die Troisdorf Jets weitere Unterstützung auf der Linebacker-Position...

Christian Strong wird neuer Quarterback …

28.02.2020 GFL

Der neue Chef auf dem Feld der Invaders heißt Christian Strong. Der junge Kanadier mit einer stolze...

Cole Shuker verstärkt die Defensive der…

27.02.2020 GFL2

Nachdem die Linebacker David Izinyon (CFL Einladung) und Jack Rice (GFL1 Hildesheim) leider nicht an...

Blogs

Zack! Da ist das Ding! Heft #34 frisch eingetroffe…

07.05.2020 Magazin Thomas Filges

Sie waren wieder fleißig unsere lieben Autoren und haben auch für Heft No. 34 und damit unserer Juni-Ausgabe wieder einiges zu Papier gebracht um Euch so gut über die Offseason...

Jerome Manyema (#23) machte in Kempten zwei Touchdowns

Auch der zu den Comets zurückgekehrte Receiver Brandon Kohn, der am Sonntag erstmals in diesem Jahr für die Allgäuer auflief und gleich für den verletzten Cedric Townsend als Quarterback einspringen musste, konnte es im Kemptener Illerstadion nicht für die gastgebenden Allgäu Comets retten: Sie waren den TSG-Footballern aus Hall klar unterlegen und mussten ihre fünfte Niederlage in diesem Jahr einstecken.

Die Unicorns hingegen rangieren nach diesem 41:7-Auswärtserfolg weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze in der GFL-Süd. Dabei fehlten ihnen mit den zwei gesperrten Verteidigern Daniel Emmanuel und Devin Benton zwei wichtige Stützen ihrer Defense. Es kam also nicht ungelegen, dass sich Linebacker Nik Alfieri wieder vom Krankenstand zurück meldete und gleich eine gute Leistung zeigen konnte.

Von Anfang an zeigten die Unicorns ihren Gastgebern, wer an diesem Tag das Heft in der Hand haben sollte. Schnell mussten sich die Bayern nach dem Kickoff zum Spielauftakt wieder vom Ball trennen und die Unicorns nutzten diese Gelegenheit prompt. Ein 9-Yard-Pass von Marco Ehrenfried auf Nathaniel Robitaille (PAT Tim Stadelmayr) sorgte für die Haller 7:0-Führung.

Richtig aufgedreht haben die TSGler dann im zweiten Viertel. Zunächst wurde Joseph Joyner von Ehrenfried mit einem Touchdownpass (PAT Stadelmayr) bedient und wenig später startete Jerome Manyema zu einem Big Play über 69 Yards zum 20:0. 30 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff scheiterten die Comets dann in einem vierten Versuch an der Haller Defense und Hall kam in der Spielfeldmitte in Ballbesitz. Mit zwei Spielzügen gelang es dann der Unicorns-Offense ihre Führung zehn Sekunden vor der Pause mit einem Ehrenfried-Pass auf Robitaille (PAT Stadelmayr) auf 27:0 zu erhöhen.

Nach der Halbzeitpause war es Cody Pastorino, der die Haller nach einem Befreiungskick mit einem abgefangenen Comets-Pass schnell wieder in Ballbesitz brachte. Maurice Schüle erhöhte wenig später mit einem 3-Yard-Lauf auf 34:0 (PAT Stadelmayr).

Die Unicorns brachten nun mehr und mehr ihre Backup-Spieler aufs Feld, das Spiel gaben sie deshalb aber nicht aus der Hand. Jerome Manyema gelang nach dem letzten Seitenwechsel mit einem 12-Yard-Lauf sein zweiter Touchdown (PAT Stedelmayr) an diesem Tag, bevor die Comets mit einem Pass zum 7:41 dann doch noch Ergebniskosmetik betreiben konnten.

„Wir waren heute nicht gut besetzt und mussten mit einem relativ kleinen Kader anreisen. Trotzdem konnten wir im letzten Viertel alle unsere Backups aufs Feld bringen. Das freut mich sehr“, sagte Halls Head Coach Jordan Neuman nach dem Spiel. „Insgesamt war das heute eine gute Teamleistung und ein Sieg, den man von uns erwartet hatte. Die nächsten Spiele gegen Ingolstadt und Frankfurt werden schwerer und dafür müssen wir uns weiter verbessern.“

Die Punkte für Hall erzielten: Nathaniel Robitaille (12), Tim Stadelmayr (5), Joseph Joyner (6), Jerome Manyema (12) und Maurice Schüle (6).

Viertelergebnisse: 0:7 / 0:20 / 0:7 / 7:7 / Final: 7:41

Alle Punkte:
0:7 – Nathaniel Robitaille – 9-Yard-Pass von Marco Ehrenfried (PAT Tim Stadelmayr)
0:14 – Joseph Joyner – Pass von Marco Ehrenfried (PAT Tim Stadelmayr)
0:20 – Jerome Manyema – 69-Yard-Lauf (PAT failed)
0:27 – Nathaniel Robitaille – Pass von Marco Ehrenfied (PAT Tim Stadelmayr)
0:34 – Maurice Schüle – 3-Yard-Lauf (PAT Tim Stadelmayr)
0:41 – Jerome Manyema – 12-Yard-Lauf (PAT Tim Stadelmayr)
7:41 – Max Scherer – Pass von Brandon Kohn (PAT Matthias Schäffeler)

Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Kommentar: Huber macht sich seine Welt, widewide wie sie ihm gefällt

01.05.2020 GFL Patrick Rebien

Gäbe es einen Guinness-Rekord für die Distanz zwischen einem Verband und seinem Sport, hätte der ...