Blogs

Mag31 - mit ausführlicher Super-Bowl-Nachles…

18.02.2020 TD24 Touchdown24-Redaktion

Der Super Bowl ist gespielt und hat mit den Kansas City Chiefs einen würdigen Champion gefunden. TOUCHDOWN24 hat die ausführliche Nachlese - ab Donnerstag im Handel.

Aktuelles

Dylan Reede verstärkt Receiver-Crew der Braunschweig New Yorker Lions

17.02.2020 GFL Holger Fricke

Mit dem erst 20-jährigen Niederländer Dylan Reede erhält das ohnehin schon stark besetzte Corps der Wide Receiver der New Yorker Lions weitere hoffnungsvolle Verstärkung.

Weitere Meldungen

Dante Neumann verstärkt Passverteidigun…

17.02.2020 GFL

Dante Neumann verstärkt die Passverteidigung der Hildesheim Invaders. Der Defense Back kommt aus de...

Tom Laska wird GreenMachine-Coach

12.02.2020 mehr Football

Der American Football und Cheerleading Verband NRW hat die Trainercrew für die kommende Auswahlsais...

Fünf Spieler und ein Coach für die Sch…

09.02.2020 GFL

Nach sechs Spielern, die nach Pausen zurückkehren, sechs Neuzugängen und dem Potenzial aus fast 20...

Max von Wachsmann verstärkt die Lions a…

08.02.2020 GFL

Mit Max von Wachsmann, erhält die Crew der Ballempfänger der New Yorker Lions für die anstehende ...

Marburg Mercenaries verstärken die O-Li…

07.02.2020 GFL

Mit Omar Hashw und Lukáš Bočkay konnten die Marburg Mercenaries gleich zwei Schwergewichte für d...

Hildesheimer Verteidiger-Duo wechselt na…

28.01.2020 GFL

Mit dem Niederländer Jeffrey Juurlink und dem Hannoveraner Corvin Hennig wechseln gleich zwei Top-V...

Atmosphäre bei den Heimspielen der Rav…

27.01.2020 GFL

Schon 2019 setzten die Ravensburg Razorbacks vermehrt auf Spieler aus Europa, um den Kader gezielt z...

Jake Kennedy ist der neue Quarterback de…

22.01.2020 GFL

Nachdem Gewinn des German Bowl im Oktober 2019 beendete Lions Quarterback Brandon Connette seine Kar...

Kwame Ofori heuert bei den Elmshorn Figh…

22.01.2020 GFL

Zu den fachfremden Sportarten, die von den Erstliga-Footballern der Elmshorn Fighting Pirates im Hal...

Elmshorn Fighting Pirates verpflichten d…

19.01.2020 GFL

Mit der Verpflichtung von Salieu Ceesay blicken die Erstliga-Footballer der Elmshorn Fighting Pirate...

Tom Brady zu den Las Vegas Raiders? 10 G…

22.01.2020 NFL

Tom Brady in Schwarz und Silber anstatt in Nautic-Blau? Unvorstellbar, dass Tom Brady in der kommend...

Corey Lacanaria wird ein Greif

20.01.2020 GFL2

Mit Corey Lacanaria kommt ein absoluter Spitzensportler an die Ostseeküste. Er ging mehrere Jahre f...

Super Bowl! Niners dominieren schwache P…

20.01.2020 NFL

Was für eine dominante Vorstellung der Niners! Die San Francisco 49ers haben mit einem beeindrucken...

Mahomes-Show! Chiefs ziehen in den Super…

19.01.2020 NFL

Dank eines überragenden Patrick Mahomes haben die Kansas City Chiefs das erste Mal seit 1969 den Su...

Geldscheine und Haftbefehl: echt jetzt, …

18.01.2020 NFL

Man kann so langsam den Eindruck gewinnen, dass das viele Geld, das so mancher Spieler in der NFL ve...

Neues Team, neue Position: Brady wird Of…

16.01.2020 NFL

Matt Rhule, der neue Head Coach der Carolina Panthers, hat seine erste große Personalentscheidung g...


Das Wetter spielte mit und die 4.120 Zuschauer in der lila Hölle warteten gespannt auf das Duell zweier Football-Schwergewichte. Die beste Defense der GFL erwartet den starken Angriff der Dresden Monarchs, die als Dritter der Nordstaffel angereist waren. Im Halbfinale wartete mit den New Yorker Lions Braunschweig der Serienchampion, der den Gewinner des Duells zwischen den Monarchs und Universe am kommenden Samstag zum Halbfinale erwartet.

Die Dresdner empfingen den Kick-Off und kamen damit mit ihrer Offense zuerst in Ballbesitz, wurden aber bereits an der Mittellinie gestoppt. Der Frankfurter Angriff um Quarterback Jaleel Awini übernahm den Ball tief in der eigenen Hälfte und arbeitet sich mit Läufen von Silas Nacita und Awini über das Feld. Beim dritten Versuch und 10 Yards zu gehen schickte der Frankfurter Spielmacher das Ei in Richtung Endzone, wo es nach 30 Yards in den Händen von David Giron zur 7:0 Führung landete (PAT Feuerherdt). Den folgenden Kickoff trug Davyon McKinney bis an die 40 Yard Linie der Universe und der Angriff um den Dresdner Quarterback Garrett Safron übernahm und gleich wenige Spielzüge später gleichten die Monarchs durch Mike Schallo zum 7:7 aus. Die Dresdner versuchten beim Kick-Off das Return-Team durch einen Onside-Kick zu überraschen, Jhonattan Silva Gomez hatte aber aufgepasst und konnte das Ei recovern. Wieder bewegten die „Men in Purple“ den Ball gut über das Feld und Silas Nacita überwand die letzte Linie der Monarchs mit einem spektakulären Sprung zur 14:7 Führung (PAT Feuerherdt). Die Dresdner antworteten jedoch wieder postwenden. Safron fand seinen Receiver Sebastian Sagen mit einem langen Pass und der finnische Passempfänger konnte erst an der 1 Yard Linie der Universe gestoppt werden. Die Defense der Frankfurter hielt jedoch und so mussten sich die Monarchs mit einem Field Goal zum 14:10 zufriedengeben und so ging es auch in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte eröffneten die „Men in Purple“ mit einer Interception durch, na klar, Joshua Poznanski. Jaleel Awini beeindruckte weiterhin die Fans und auch die Defense der Monarchs mit spektakulären Läufen und so arbeitete sich die Offense bis an die 1 Yard Linie der Dresdner vor und von dort durchbrach Awini höchstselbst die Dresdner Goal Line Defense und erhöhte auf 21:10 (PAT Feuerherdt). Die Monarchs mussten jetzt natürlich viel riskieren, doch Quarterback Safron wurde bei einem dritten Versuch kurz vor der eigenen Endzone von Simon Gavanda gesackt und so erfolgte der Punt aus der eigenen Endzone. Doch auch dieser Versuch wurde geblockt und zwei weitere Punkte durch einen Safety erhöhten die Frankfurter Führung auf 23:10. Und die „Men in Purple“ legten sogar noch einmal durch ein Field Goal von Feuerherdt nach und stellten damit auf 26:10. Doch die Monarchs machten es nochmal spannend. Ein Touchdown 90 Sekunden vor dem Ende brachte die Dresdner nochmal auf 26:16 heran, doch die folgende „Two-Point Conversion“ klappte nicht und so blieb es beim 26:16 Endstand.

Es ist tatsächlich geschafft! Der „Nord-Fluch“ ist überwunden und das Halbfinale gebucht. Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte ist in den Büchern, doch wir wollen mehr! Und für das Halbfinale gibt es wohl keinen besseren Ort und Gegner, um den Traum von Berlin weiter leben zu können. Am kommenden Samstag um 18 Uhr empfangen die New Yorker Lions Braunschweig unsere Samsung Frankfurt Universe im Eintracht Stadion. Uns bleibt an dieser Stelle nicht mehr zu sagen als:

ALL OR NOTHING – ALLES ODER NICHTS!

Die Stimmen zum Spiel:
Markus Grahn, Head Coach Samsung Frankfurt Universe: „Der Game-Plan hat gut funktioniert. Alle Jungs haben super gespielt und ich bin dankbar dafür, dass sie uns dort hingebracht haben wo wir jetzt stehen.“

John Leijten, Head Coach Dresden Monarchs: „Wir hatten zwei Wochen um uns vorzubereiten. Wir dachten eigentlich, dass wir einen guten Plan hatten. Aber Coach Grahn hat eine super Mannschaft zusammengestellt. Awini ist ein super Athlet, er schafft es immer wieder Situationen zu entkommen und zu improvisieren. Heute hat die bessere Mannschaft gewonnen.“

Jaleel Awini, Quarterback Samsung Frankfurt Universe: „Ich wollte heute schon einiges beweisen. Ich habe nicht immer so gespielt, wie ich und meine Teamkameraden es erwartet haben. Aber alle haben hinter mir gestanden und heute habe ich die Plays gemacht, wenn sie gebraucht wurden.“

Text: Samsung Frankfurt Universe - Laura May

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Meistgelesen

Ravensburg Razorbacks verpflichten ehemaligen NFL Spieler

09.02.2020 GFL TD24 Redaktion

Mit näher rückender Saison werden immer mehr Spieler der Razorbacks für die Saison 2020 bekannt. ...