- Anzeige -

Tunsil: Dolphins ziehen Option auf fünftes Vertragsjahr

19. April 2019 NFL Markus Schulz
Bis zum 3. Mai haben die NFL-Teams Zeit, um ihre Erstrundenpicks von 2016 eine fünfte Saison via Option zu binden. Die Miami Dolphins machten mit Laremy Tunsil den Anfang.

Aktuelles aus der NFL

Aktuelles aus der GFL

Aktuelles aus der GFL2

Weitere Ligen


Die gastgebenden Hurricanes machten zu Beginn ihrem Namen alle Ehre, denn sie drehten mächtig auf und stürmten mit dem ersten Ballbesitz über das Feld. Wollte man doch die Relegation vermeiden. Doch es reichte nur zum Fieldgoal und der damit verbundenen 3:0 Führung. Die Allgäuer taten sich mit dem stark dezimierten Kader schwer, so blieb auch der zweite Ballbesitz ohne Erfolg. Einem Punt folgte ein Fumble. Im zweiten Viertel beherrschten die Defensereihen das Geschehen. Doch kurz vor der Halbzeit klopften dann die Comets an der Endzone an. Nach beherzten Läufen und schönen Pässen fanden sie sich an der 10 Yardlinie wieder. Im dritten Versuch war es dann Runningback Brandon Kohn, der den Weg in die Endzone fand. Matthias Schäffeler mit dem Extrapunkt zum 3:7. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit.

Mit einem Glückspass gingen die Gastgeber in Führung. Sie düpierten das ganze Feld und ab der Mittellinie war der Receiver nicht mehr zu stoppen. So gingen die Saarbrücker erneut mit 9:7 in Führung, der Extrapunkt war nicht gut. Die Antwort der Allgäuer kam fast prompt. Mit dem folgenden Ballbesitz führte Townsend den Angriff über das Feld. Doch die Saarländer Defense war auf Zack und fing den geplanten Pass auf Hendrik Preis in der Endzone ab. Danach waren es wieder die Verteidigungsreihen die das Spiel bestimmten.
Den Schlusspunkt setzte dann ein gut aufgelegter Matthias Schäffeler, der den erlösenden Touchdown und dann noch die 2 Point Conversion erfolgreich zum Endstand von 9:15 verwandelte.
“Matze the machine” wurde er nach dem Spiel von Quarterback Cedric Townsend getauft. Und dies zurecht, wie auch Coaches und Spieler fanden.
Ein Dank gilt wieder den mitgereisten Fans, die für gute Stimmung sorgten und ihr Team immer lautstark anfeuerten.
Für die Comets steht nun das letzte Saisonspiel im heimischen Illerstadion gegen Ingolstadt an, wobei es hier um nichts mehr geht, denn die Dukes sicherten den vierten Rang, die Hurricanes hingehen müssen nun im letzten Spiel gewinnen, um die Relegation zu vermeiden.

Text: PR Allgäu Comets - Florian John

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network