NFL verteilt 32 Kompensations-Picks auf 15 Teams

geschrieben/veröffentlicht von/durch  24.02.2018
Die NFL hat insgesamt 32 Kompensations-Picks verteilt. Zugute kommt diese Regelung im Draft 2018 insgesamt 15 Teams. Jeweils vier Picks erhielten die Cincinnati Bengals, Dallas Cowboys, Green Bay Packers und Oakland Raiders.
Kompensationspicks werden verteilt, um Kadergegebenheiten auszugleichen, die durch den Verlust von Spielern in der Free Agency entstanden sind. Dabei verwendet die NFL eine mysteriöse Formel, die neben der Free-Agent-Bilanz auch Gehalt, Spielzeit und Postseason-Beteiligung berücksichtigt.

Folgende Teams erhielten zusätzliche Picks:

  • Cincinnati Bengals: Picks Nummer 100, 170, 252, 253
  • Dallas Cowboys: 137, 171, 173, 208
  • Green Bay Packers: 133, 172, 174, 207
  • Oakland Raiders: 210, 212, 216, 217
  • Arizona Cardinals: 97, 134, 254
  • Houston Texans: 98, 211, 214
  • Minnesota Vikins: 213, 218
  • Denver Broncos: 99
  • New York Giants: 135
  • New England Patrios: 136
  • Kansas City Chiefs: 209
  • Baltimore Ravens: 215
  • Los Angeles Chargers: 251
  • Tampa Bay Buccaneers: 255
  • Atlanta Falcons: 256

Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Händler finden

Meistgelesen

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachd...